Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen über die Stadt

Stoke-on-Trent - England

 

Partnerstadt Stoke on Trent

Stoke-on-Trent liegt in der Grafschaft Staffordshire in Mittelengland zwischen den großen städtischen Zentren Birmingham im Süden und Manchester im Norden; London ist 280 km, Erlangen, in Luftlinie, ca. 1.300 km entfernt.

Stoke-on-Trent entstand 1910 durch die Zusammenlegung der sechs Gemeinden Burslem, Fenton, Hanley, Longton, Stoke und Tunstall im Zuge einer Verwaltungsreform und hat derzeit 254.000 Einwohner. Die früheren Einzelkommunen haben bis heute ihren eigenständigen Charakter bewahrt, was zum Reiz der städtischen Lebens in Stoke-on-Trent beiträgt.

Seit dem 18. Jh. ist Stoke berühmt für seine Porzellan- und Steingutmanufakturen, welche die Region unter dem Namen "The Potterie" bekannt machten. Firmen wie Wedgwood, Royal Doulton, Spode, Portmeirion oder Ansley haben das feine Porzellan aus der englischen Stadt in der ganzen Welt verbreitet und prägen bis heute die Aktivitäten in Stoke-on-Trent auf unverkennbare Weise.

Nachdem in den 70er Jahren des 20. Jh. ein massiver Niedergang ehemals führender Wirtschaftszweige wie Bergbau und Stahlindustrie einsetzte, begann eine ökonomische Neuorientierung. Ein bedeutender Arbeitgeber ist heute der Reifenhersteller Michelin, aber auch als Zentrum für industrielle Dienstleistungen, besonders im Bereich moderner Kommunikationstechno-logien, erlebt Stoke einen Aufschwung.

Die Staffordshire University, hervorgegangen aus einem Polytechnicum, und die University of Keele im nahe gelegenen Keele Village sind Zentren wissenschaftlichen und akademischen Lebens. Vor allem mit der Universität in Keele besteht von Erlangen aus ein reger Austausch, und das Stoke-on-Trent College, eine große Einrichtung zur beruflichen Bildung, unterhält seit einigen Jahren Kontakte zur Volkshochschule Erlangen.

Auch als Kulturstadt hat sich Stoke-on-Trent einen guten Ruf erworben: mit zahlreichen Museen, unter ihnen das Stadtmuseum mit Gemäldegalerie und das Gladstone Pottery Museum, ein Freilichtmuseum in einer ehemaligen Steingutmanufaktur, mit dem neuen Kulturviertel, das Raum bietet für Theateraufführungen und Konzerte und einer intensiven Laienkultur mit Ensembles, die einen Vergleich mit Professionellen nicht zu scheuen brauchen.

Großzügig angelegte Parks im Stadtgebiet bieten Bewohnern und Touristen Naherholungsmöglichkeiten. Die Umgebung wird bestimmt durch das Bergland des Peak District mit Wanderwegen, reizvollen Landstädtchen und dem großen Freizeit- und Vergnügungspark Alton Towers.

Schwerpunkte der Partnerschaftsarbeit sind der Fachaustausch auf unterschiedlichsten Ebenen, die Universitätskontakte, Bürgerbegegegnungen, der Jugendaustausch und gemeinsame Kulturprogramme. Dabei zeigt sich immer wieder, dass gerade die Beziehungen zwischen Stoke-on-Trent und Erlangen aufgrund des starken gegenseitigen Interesses ein besonders reiches Potential für zukünftige Zusammenarbeit enthalten

23.07.2015
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen