Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv "Partnerstädte"

Der lange Weg der Freundschaft

Nach dem Ball vom Samstag zum 125. Gründungsfest der Erlanger Sektion des Deutschen Alpenvereins ist vor dem fünfzehnjährigen Jubiläum der Städtefreundschaft Erlangen - Cumiana 2016. Und wo sollte man mit den zwölf Gästen aus dem Piemont besser über die Zukunft des Austausches sprechen, als bei einer Wanderung auf dem Walberla? Da gibt es, angeführt von Kai Lenfert und Felix Wosnitzka, dem heutigen und ehemaligen Vorsitzenden des DAV, unterwegs ...immer wieder Stationen, wo Felsformationen und Versteinerungen zu bestaunen sind, wo aber auch Zeit ist für viele Gespräche, wo immer wieder Manfred Kirscher als Dolmetscher fungiert, wenn die eigenen Fremdsprachenkenntnisse versagen.

Weg der Freundschaft

Das Theaterstück zur Geschichte des Massakers in Cumiana soll im Jubiläumsjahr in Erlangen aufgeführt werden, eine Woche der Piemontesischen Küche ist in der Hugenottenstadt geplant, und natürlich erwartet man Oberbürgermeister Florian Janik mit einer Delegation Anfang April zur Gedenkfeier der Ermordung von 51 Cumianesi durch ein SS-Kommando am 3. April 1944, ausgeführt auf Befehl eines in Erlangen verstorbenen Offiziers. Und noch viele weitere Stationen liegen am langen Weg der Freundschaft. Avanti, amici!

Weg der Freundschaft 1

P.S.: Ja, die Portionen beim gemeinsamen Abendessen waren riesig, aber die italienischen Gäste hielten sich tapfer und leerten alle ihre Schäufele-Teller. Bravi!

Peter Steger, 26.10.2015


 

02.01.2016
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen