Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

BarriereSprung. Vom Leben mit Behinderung
Museumspädagogische Angebote zur aktuellen Ausstellung

verlängert bis zum 9. Februar 2020

Mit der UN-Behindertenrechtskonvention ist Inklusion zu einer gesamtgesellschaftlichen Verpflichtung geworden. Um das Ziel der uneingeschränkten Wertschätzung jeden menschlichen Lebens zu gewährleisten, müssen physische und mentale Barrieren abgebaut werden, vor allem auf Seiten Nichtbehinderter. Das Stadtmuseum Erlangen will
mit der Sonderausstellung „BarriereSprung. Vom Leben mit Behinderung“ einen Beitrag dazu leisten.

In dem von erfahrenen museumspädagogischen Kräften geleiteten Ausstellungsbesuch können sich Schülerinnen und Schüler altersgerecht über das Thema Inklusion informieren. Dabei soll Inklusion nicht als  „Betroffenheitsthema“ behandelt werden, sondern die Chancen, die in einer barrierearmen Gesellschaft liegen, begriffen werden. Konkret wird über den Impuls der Selbsterfahrung exemplarisch die Lebenswelt von sehbehinderten Menschen erlebbar gemacht. Die barrierearm gestaltete Ausstellung mit einem Blindenleitsystem, interaktiven Stationen und Videos von Menschen mit Behinderung aus Erlangen unterstützt diesen Zugang. Dabei ergeben sich Fragen, die das komlexe Thema Behinderung ausloten:

  • Was ist eigentlich „normal“?
  • Wodurch wird eine Barriere zur Behinderung?
  • Wer gilt als „behindert“?
  • Welche Vorurteile gibt es?

Die erworbene Kompetenz soll zur Werteerziehung beigetragen und so die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention voranbringen.

Über den Blick auf den Kampf um Selbstbestimmung - insbesondere seit dem Internationalen Jahr der Behinderten 1981 - kann der Museumsbesuch auf Wunsch um einen vertieften Blick in die Vergangenheit und damit den gesellschaftlichen und medizinischen Wandel in der Wahrnehmung von Behinderung durch fünf Jahrhunderte ergänzt werden.

Teilnahmegebühr: 2,- Euro pro Schüler, 90 Minuten bzw. 120 Minuten (mit historischem Teil), Anmeldung unter 09131/86-2972, Stadtmuseum Erlangen, Martin-Luther-Platz 9.

Blick in die Ausstellung "BarriereSprung". Fotos: Erich Malter

 

 

03.12.2019
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

BarriereSprung
Vom Leben mit Behinderung

Ausstellung BarriereSprung

30. Juni 2019 – verlängert bis 9. Februar 2020
Ausstellung im Stadtmuseum Erlangen, Martin-Luther-Platz 9
Midissage: Montag, 6.1., 11 – 17 Uhr, Eintritt frei, kostenlose Ausstellungsführungen um 11 Uhr und 15 Uhr

» mehr lesen

Kontakt