Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Angebote zur aktuellen Sonderausstellung

BarriereSprung
Museumspädagogische Angebote zur aktuellen Ausstellung


Termin: Mittwoch, 26.06.2019, 14:30 – 16:00 Uhr
Tagungsort:     Stadtmuseum Erlangen, Martin-Luther-Platz 9, 91054 Erlangen
FIBS-Nummer: M045-0/19/59


Mit der UN-Behindertenrechtskonvention ist Inklusion zu einer gesamtgesellschaftlichen Verpflichtung geworden. Um das Ziel der uneingeschränkten Wertschätzung jeden menschlichen Lebens zu gewährleisten, müssen physische und mentale Barrieren abgebaut werden, vor allem auf Seiten Nichtbehinderter. Das Stadtmuseum Erlangen will mit der Sonderausstellung „BarriereSprung. Vom Leben mit Behinderung“ (30.6.2019 – 6.1.2020) einen Beitrag dazu leisten.

Der Besuch der Ausstellung wird ausgehend von aktuellen Fragestellungen und Debatten altersgerecht auch einen Blick in die Vergangenheit und damit den gesellschaftlichen und medizinischen Wandel in der Wahrnehmung von Behinderung ermöglichen. Im Ausstellungsbereich über gegenwärtige Lebenswelten geben Menschen mit den unterschiedlichsten Beeinträchtiungen Einblicke in ihren Alltag, die bestehenden Herausforderungen und Lösungsansätze auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. Interaktive Stationen bieten z. B. die Möglichkeit, Kommunikationsmittel wie Braille-Schrift oder Gebärdensprache auszuprobieren und herauszufinden, wie „normal“ man im Bundesvergleich ist und wo die persönlichen Barrieren liegen.

Bei unseren Vermittlungsangeboten zur Ausstellung wird methodisch darauf Wert gelegt, dass sich eine dialogische Vermittlung mit Aktiv-Phasen abwechselt.

Im Rahmen einer Fortbildung am 26.6. stellen wir Ihnen gerne die Sonderausstellung und unser museumspädagogisches Begleitprogramm ausführlich vor.


 

 

25.06.2019
» zurück zur Übersicht