Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Stadtgeschichte

Die Neustadt Erlangen

Zur Gründung und Geschichte der Hugenottenstadt 1686 - 1810

Die Neustadt entstand 1686 auf markgräfliches Betreiben als Flüchtlingskolonie für verfolgte französische Calvinisten. Die Schüler erkennen die Notsituation der Hugenotten und den Zweck ihrer Privilegierung. Sie erfassen die Symmetrie der barocken Planstadt, das Abweichen vom idealen Entwurf durch den Bau der Residenz und den Erfolg der neuen Produktions- und Vertriebstechniken. Angesprochen wird auch der schwierige Lernprozess von Fremden und Einheimischen für die gelungene Integration. Auf diese Weise begreifen die Schüler die Weichenstellung für die Stadtentwicklung. In historischen Kostümen spüren sie dem Lebensgefühl von Adel und Volk nach. Ein Gang durch die Innenstadt und auf den Turm der Hugenottenkirche kann – nach vorheriger Absprache – in den Stoff einführen.

Auf dem Turm der Neustädter KircheAuf dem Turm der Neustädter Kirche

16.12.2013
» zurück zur Übersicht