Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Musikschulen

Musikfrüherziehungseinrichtung „Tönende Welt“

Achtsames (Hin-) Hören wird in unserer Zeit, die den Hörsinn überflutet, immer schwieriger. Anna Wielopolski und Hannelore Mittl-Hopfinger leiten in der Tönenden Welt Kinder (und Eltern) an zum gemeinsamen Lauschen, Singen, Tanzen und Musizieren.

Im Singkreis entdecken Kinder mit Vater oder Mutter, wie Kinderpoesie, wieder und wieder gesprochen, gesungen, im Kreis gespielt, inneres Glück und Harmonie bereitet.

In der Klangwerkstatt experimentieren Kinder mit ihrer Stimme und mit einfachen Instrumenten. Das miteinander Spielen führt hin zum gemeinsamen Musizieren und zum Erlernen eines Instruments wie Geige oder Klavier.

Neben den Kursen zur Elementaren Musikerziehung gibt es in der Tönenden Welt auch Unterricht an Geige und Klavier.

Hannelore Mittl-Hopfinger
ist Übersetzerin und Journalistin. Als passionierte Pianistin und Feldenkrais-Expertin bringt sie musizieren und sich bewegen in Einklang. Die gebürtige Ingolstädterin lebt seit 1972 in Erlangen.

Anna Wielopolski
setzt als Magister Artium in Geige und Pädagogik die Kinder auf die Flügel der Musik, auf denen sie die künstlerische Seite ihrer Welt entdecken können. Nach ihrem Studium ist sie 2002 aus Danzig nach Erlangen gekommen.

 

» zurück zur Übersicht

Kontakt