Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

weitere Artikel

Baukulturpreis Erlangen

Auslobung für den Baukulturpreis Erlangen 2022”

Fensterfront

Als Spiegel der politischen, sozialen, kulturellen und ökonomischen Geschichte prägen die Bauwerke das Erscheinungsbild und Image einer Stadt und wirken identitätsstiftend. Entsprechend den sich ändernden  Rahmenbedingungen und Aufgaben sind das Bild der Stadt in stetem Wandel und der Prozess der Identitätsbildung niemals abgeschlossen.

Neben der Bewahrung des baukulturellen Erbes ist es daher vordringliche Aufgabe einer Stadt, das Bewusstsein der Öffentlichkeit auch auf qualitätvolle neue, zeitgenössische Architektur zu richten, die sich in den gewachsenen Kontext einfügt bzw. ihn neu interpretiert oder akzentuiert.

Es sollen beispielhafte Lösungen von Bauaufgaben mit Mitteln zeitgenössischer Architektur prämiert werden, die sich nicht nur durch ästhetische, sondern auch durch ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit auszeichnen.

Gesucht werden die besten Bauten im Erlanger Stadtgebiet der letzten 4 Jahre.


Der Aufruf ergeht an alle Architekt*innen und Bauherr*innen.

Wendeltreppe UG

 

Es sollen Bauwerke geehrt werden, die sich in besonderem Maße bezüglich ihrer städtebaulichen Einfügung sowie
aus ökologischer Sicht, architektonischen und freiräumlicher Gestaltung und aus Sicht des Klimaschutzes verdient
gemacht haben und auch durch eine besondere Standortgerechtigkeit überzeugen.

Der Baukulturpreis kann für ein Bauwerk (Neubau, Umbau, Ausbau), eine Gebäudegruppe oder eine städtebauliche
bzw. freiräumliche Anlage vergeben werden. Zudem ist jede Gebäudeart und -nutzung zugelassen.

Teilnahmeberechtigte Bewerber*innen am Baukulturpreis sind Bauherr*innen, Architekt*innen und Stadtplaner*innen
sowie Landschaftsarchitekt*innen eines Vorhabens. Die Bewerber*innen können auch als Arbeitsgemeinschaft auftreten
und sich gemeinsam bewerben.

Teilnahmeberechtigt sind Architekt*innen mit ihren privaten oder öffentlichen Bauherr*innen. Die Bauherr*innen
werden von den Architekt*innen über die Auslobung informiert. Eine Teilnahme ohne Zustimmung der Bauherr*innen
ist nicht möglich. Die Anzahl der von den Teilnehmer*innen eingereichten Arbeiten ist unbegrenzt.

Zum Auszeichnungsverfahren sind Bauten zugelassen, die im Zeitraum vom 01.01.2018 - 31.12.2021 fertig gestellt
wurden und sich im Gebiet der Stadt Erlangen befinden.

Der Baukulturpreis Erlangen ist undotiert. Die Preisträger erhalten eine Urkunde und eine Plakette zur Anbringung an das
ausgezeichnete Bauwerk. Alle Beiträge zum Baukulturpreis werden öffentlich ausgestellt und in einem Katalog dokumentiert.
Die Verleihung der Preise  erfolgt im Rahmen eines Festaktes.

Termine:

Veröffentlichung:     17.12.2021
Einreichungsfrist:    14.03.2022

Jurysitzungen:         24.05.2022 Besichtigung der ausgewählten Vorhaben
                                25.05.2022 Jurysitzung

Preisverleihung:      04.07.2022 mit anschließender Ausstellungseröffnung
Ausstellung:            04.07.2022 bis 18.07.2022

Der Ausstellungsort wird noch bekannt gegeben.

 

Kontakt

Stadt Erlangen
Referat für Planen und Bauen
Geschäftsführung Baukunstbeirat

FON:    09131/86 10 68
FAX:     09131/86 10 35
EMAIL: baukulturpreis@stadt.erlangen.de

Post:     Rathausplatz 1 - 91052 Erlangen
Büro:    Gebbertstraße 1, 2.OG, Zimmer 222
             91052 Erlangen
Web:    http://www.erlangen.de

 

17.12.2021
» zurück zur Übersicht