Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

+ Ergebnis Bürgerbeteiligung Wettbewerb Großparkplatz am 26.07.2019 +

Die Stadt Erlangen plant einen städtebaulichen Wettbewerb zur Entwicklung des Großparkplatz. Hierzu hat der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss des Stadtrats Erlangen am 25.06.2019 einen Beschluss gefasst. Den Link zum Beschluss finden Sie hier oder unter "Link zum Ratsinformationssystem"

Am 26.07.2019 hat die öffentliche Bürgerbeteiligung zum Wettbewerb stattgefunden.
Die Veranstaltung startete mit einem Spaziergang über den Großparkplatz mit Stadtbaurat Josef Weber um 15:30 Uhr. Weiter ging es mit der Bürgerbeteiligung in der Clubbühne des E-Werks Erlangen um 17:00 Uhr.

Die Bürgerinnen und Bürger konnten gemeinsam Vorstellungen zur Zukunft des Bereichs entwickeln.

Die Fragestellungen waren:

- Welche Erwartungen haben wir an Mobilität und Parken?
- Welche künftigen Nutzungen empfehlen wir für den Großparkplatz?
- Wie stellen wir uns die künftige Verbindung zwischen Innnestadt und Regnitzgrund vor?

Die Ergebnisse der Beteiligung sind hier dokumentiert und werden Teil der Wettbewerbsauslobung.

Einladung Bürgerbeteiligung Großparkplatz am 26.07.2019

Bürgerbeteiligung Wettbewerb Großparkplatz

Stadtratsbeschlüsse rund um den Großparkplatz

Großparkplatz Erlangen (Foto: Stadt Erlangen)

Die Stadt Erlangen plant einen städtebaulichen Wettbewerb zur Entwicklung des Großparkplatz. Hierzu hat der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss des Stadtrats Erlangen am 25.06.2019 einen Beschluss gefasst. Hier der Link zum Beschluss

In den letzten Jahren hat der Stadtrat die Zukunft des Großparkplatz mehrmals behandelt.

Im Anschluss finden Sie eine Auswahl der Dokumente. Zusätzliche Informationen bietet auch das Ratsinformationssystem der Stadt Erlangen.

Links zum Ratsinformationssystem

Ausstellung "Planungsgeschichte(n) Großparkplatz" 2018

Einladung Ausstellung Planungsgeschichte(n) Großparkplatz

Im Sommer 2018 wurde im Rathausfoyer der Stadt Erlangen eine umfassende Ausstellung über die bisherigen Planungen im Bereich des Großparkplatzes gezeigt.

Ausstellung "Planungsgeschichte(n) Großparkplatz" 2018 (PDF)

Studien zum Großparkplatz

Wegeverbindung Sieverts 87

Die städtebauliche Entwicklung des Großparkplatzes wurde mehreren Gutachten und Studien behandelt.

Im Jahr 1986 wurde das Planungsbüro Prof. Sieverts aus Bonn beauftragt ein städtebauliches Gutachten zu erstellen. Im Frühjahr 1987 legte das Büro das Gutachten mit dem Titel "Erlangen: Städtebauliche Verküpfung von Großparkplatz und Innenstadt" vor.

Aufbauend auf dem Gutachten von 1987 wurde das gleiche Büro 1990 beauftragt eine Planungswerkstatt mit Erlanger Bürgerinnen und Bürgern durchzuführen. Dabei wurden in mehreren Gruppen unterschiedliche Entwürfe für die zukünftige Nutzung des Areals erarbeitet. Die Ergebnisse wurden unter dem Titel "Stadtentwicklung westlich des Bahnhofs" dokumentiert.

Im Frühjahr 2015 erstellte das Projektentwicklungsteam im Referat für Planen und Bauen der Stadt Erlangen eine städtebauliche Untersuchung zur potentiellen Flächenentwicklung des Großparkplatzes Erlangen. Für das Gebiet wurde eine Bestandsanalyse durchgeführt und darauf aufbauend eine sogenannte SWOT-Analyse. Darin wurde das Gebiet auf Stärken (Strengths), Schwächen (Weaknesses), sowie Chancen (Opportunities) und Bindungen (Threats) hin untersucht.

Ebenfalls im Jahr 2015 fand ein Stadtratsworkshop statt. Mitglieder des Erlanger Stadtrates haben hier aktiv am Modell Ideen für eine zukünftige städtebauliche Entwicklung des Großparkplatzes entwickelt.

Studien zum Großparkplatz (PDF)

Studentische Entwürfe in Zusammenarbeit mit Hochschulen

Visualisierung: Thomas Kuske

Das Thema städtebauliche Entwicklung des Großparkplatzes ist auch für Hochschulen interessant. Mehrere Studierende verschiedener Universitäten haben sich damit auseinandergesetzt und sind von der Stadt Erlangen bei ihrer Arbeit unterstützt worden.
Für die Stadt bieten Entwurfsarbeiten von Studierenden einen „frischen“ Blick auf zukünftige Möglichkeiten.

Studentische Entwürfe in Zusammenarbeit mit Hochschulen (PDF)

Kontakt