Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

das|theater|erlangen

Theater Erlangen

Bild: Theater Schlussapplaus (c) Jochen-Quast

Das Theater Erlangen wird seit der Spielzeit 2009/10 von Intendantin Katja Ott geleitet und ist das einzige städtische Theater in Erlangen. Es vereint die Spielstätten Markgrafentheater  und das Theater in der Garage. Das Theater Erlangen hat ein eigenes Ensemble, dem zwischen acht und zehn Schauspielerinnen und Schauspielern angehören.

Das vielseitige Programm umfasst eigene Produktionen – vom Klassiker bis zum zeitgenössischen Stück – sowie kleine "Extra"-Formate, Lesungen, offene Proben, Matineen, Führungen und Podiumsdiskussionen. Es gibt ein großes Angebot für Kinder und Jugendliche. Ergänzt wird der Spielplan durch Musiktheater- und Schauspielgastspiele anderer Theater sowie Pop-Konzerte und Lesungen in Zusammenarbeit mit dem E-Werk. Spielstätten sind das Markgrafentheater (480 Plätze) und die Garage (90 Plätze).

Das Theater Erlangen feiert noch bis Mai 2019 sein 300-jähriges Jubiläum mit zahlreichen Sonderveranstaltungen. Das Markgrafentheater wurde als „Hochfürstliches Opern- und Comoedien-Hauses“ von 1715 bis 1718 im Auftrag des Markgrafen Georg Wilhelm von Brandenburg-Bayreuth erbaut und 1719 eingeweiht. Von 1740 bis 1744 wurde der Zuschauerraum im Auftrag der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth durch den italienischen Theaterarchitekten Paolo Gaspari umgestaltet. Das Markgrafentheater ist das älteste noch bespielte Barocktheater Süddeutschlands.

Das gesamte Programm des Theater Erlangen unter www.theater-erlangen.de

25.02.2019
» zurück zur Übersicht

Kontakt