Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kinder und Familien

Wohnen für Hilfe Erlangen; Wohnraum teilen - Hilfe erhalten

Was bedeutet Wohnen für Hilfe:

Ungenutzter Wohnraum wird kostengünstig gegen Hilfe im Alltag zur Verfügung gestellt.

Wer kann daran teilnehmen:

Als Wohnraumanbieter: alle, die ein mindestens ein Zimmer frei haben und in Erlangen oder der näheren Umgebung wohnen
Als Wohnraumnehmer: Studierende oder Menschen in Ausbildung

Faustformel:

1 m² Wohnfläche = 1 Stunde Hilfe im Monat (Nebenkosten wie Heizung, Wasser, Strom etc. sind zu entrichten)

Welche Art von Hilfeleistungen können es sein:

z.B. Haus- oder Gartenarbeit, Gesellschaft leisten, Tierpflege, Kinderbetreuung usw.. Ausgenommen sind pflegerische oder medizinische Dienste

Anmeldung:

Interessierte Studierende oder Menschen in Ausbildung müssen einen Bewerbungsbogen ausfüllen, die aktuelle Immatrikulationsbescheinigung oder Ausbildungsvertrag sowie ein Lichtbild mitbringen. Der Bewerbungsbogen ist persönlich im Rathaus, 4. OG, Zimmer 420 abzugeben.

Interessierte Wohnraumanbieter vereinbaren bitte einen Besichtigungstermin mit dem Wohnen für Hilfe Team (Tel. 09131-861824 oder 861586).

 

Aktuelle Angebote:

 

Angebot 12   
Anbieter: Seniorin (weiblich)
Wo: Herzogenaurach, Fahrzeit mit dem Bus zu den Arcarden in ca. 24 Minuten
Größe: 20 m² großes möbliertes Zimmer
Ausstattung: Badezimmer und Küche zur Mitbenutzung, WLAN vorhanden, eigener Balkon
Wunschpartner: weiblich, einzeln
Kosten: lediglich 100 € Nebenkosten
Hilfeleistungen: Vorwiegend Gesellschaft und einfach aufmerksam sein
   
   
Angebot 29  
Anbieter:  Seniorin
Wo: Poxdorf
Größe: 13m² möbliert
Ausstattung: separates Badezimmer und Küche
Wunschpartner: weiblich, deutschsprachig
Kosten: 100€ Nebenkosten
Hilfeleistungen: Gartenarbeit, Hausdienste, Gesellschaft leisten
   
   
Angebot 48   
Anbieter:  Familie
Wo: Fürth Stadtgrenze
Größe: 12 oder 16 m² möbliert
Ausstattung: Küchen- und Bademitbenutzung
Wunschpartner: einzeln, weiblich
Kosten: 75 € Nebenkosten
Hilfeleistungen: Kinderbetreuung
   
   
Angebot 69  
Anbieter: Seniorin
Wo: Erlangen, Hüttendorf
Größe: 16 m² möbliert
Ausstattung: Badezimmer- und Küchenmitbenutzung
Wunschpartner: egal, deutschsprachig
Kosten: Nebenkosten nach Absprache
Hilfeleistungen: Haus- und Gartenpflege, Schnee räumen, Anwesenheit
   
   
Angebot 72  
Anbieter: Frau
Wo: Fürth-Burgfarrnbach
Größe: 17 m² möbliert, Souterrain
Ausstattung: Badezimmermitbenutzung; Kochmöglichkeit; separates WC
Wunschpartner: egal
Kosten: 150 € Nebenkosten
Hilfeleistungen: Gartenarbeit; bei Abwesenheit: mit dem Hund gassi gehen und füttern
   
   
Angebot 15  
Anbieter: Seniorin
Wo: Erlangen, Tennenlohe
Größe: 36 qm großes möbliertes Zimmer
Ausstattung: separates Badezimmer und Küche, WLAN vorhanden
Wunschpartner: weiblich, einzeln
Kosten: 100€ Nebenkosten
Hilfeleistungen: Gartenpflege, Straße fegen
   
   
Angebot 74  
Anbieter: Familie
Wo: Erlangen, Tennenlohe
Größe: 11 qm großes möbliertes Zimmer
Ausstattung: Bad- und Küchenmitbenutzung, separates WC, Internet vorhanden
Wunschpartner: weiblich
Kosten: 80€ Miete, Nebenkosten 50€
Hilfeleistungen: Kinderbetreuung
   
   

 

 Tipps und Hinweise zu Wohnen für Hilfe:

Wenn eine Wohnpartnerschaft gelingen soll, ist es wichtig, sich für das gegenseitige Kennenlernen zuvor ausreichend Zeit zu nehmen. Es ist ratsam, sich vor Vertragsabschluss mehrere Male zu treffen und die eigenen Wünsche und Erwartungen mitzuteilen.

Es hilft, spätere Missverständnisse oder Enttäuschungen zu vermeiden, wenn man die gewünschten Leistungen möglichst genau nach Art und Umfang, aber auch die Mitbenutzung anderer Bereiche in der Wohnung/in dem Haus im Mietvertrag und/oder in einer gegenseitigen Vereinbarung festhält. Auch Regelungen für die Urlaubszeiten und Semesterferien können sinnvoll sein.

Wichtig ist es auch, sich über Gewohnheiten auszutauschen, z.B.

 

  • Tagesablauf / Ruhezeiten
  • Art des Zusammenlebens (eher wie Familie oder reine Wohngemeinschaft)
  • Wöchentliches Treffen (z. B. gem. Kaffeetrinken)
  • Anwesenheit am Wochenende
  • Urlaubszeiten / Semesterferien / Prüfungszeit
  • Besuche und Übernachtungen von Freund oder Freundin beim Mieter
  • Vorstellung von Sauberkeit und Ordnung
  • Hobbys (z.B. Musik)
  • Haustiere (evtl. Allergien)
  • Telefonieren / Internetbenutzung
  • Krankheitsfall
  • Was ist Ihnen wichtig?
  • Was können Sie gar nicht leiden?
  • Hat der Studierende einen Nebenjob und wie sind die Arbeitszeiten?
  • Nutzung gemeinschaftlicher Räume/Geräte
  • Besprechen Sie auch unangenehme Dinge. Wie wollen Sie damit umgehen, wenn Sie etwas stört/ärgert, z. B. laute Musik, Unordnung,…

Bitte beachten Sie auch, dass sich der Hilfebedarf im Laufe der Zeit verändern kann. Hier sollte eine flexible Handhabung möglich sein.

 

Wir sind auf facebook zu finden! www.facebook.com/wohnenerlangen

06.07.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Innovationspreis 'Zu Hause daheim' für Wohnen für Hilfe

Innovationspreis 'Zu Hause daheim' für Wohnen für Hilfe

Die Stadt Erlangen wurde am 5. Mai 2017 in Regensburg mit dem Innovationspreis 'Zu Hause daheim' ausgezeichnet. Staatsministerin Emilia Müller übergab den mit 2.000 Euro dotierten zweiten Preis an das Projekt „Wohnen für Hilfe“, das die städtische Abteilung Wohnungswesen seit nunmehr sechs Jahren durchführt.

» mehr lesen

Kontakt