Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen

Der Seniorenbeirat der Stadt Erlangen 2018-2021

Der Seniorenbeirat berät den Stadtrat und die Verwaltung im gesamten Seniorenbereich und ist Interessenvertretung für ältere Bürger. Er arbeitet überparteilich, überkonfessionell, unabhängig und generationsübergreifend. Der Seniorenbeirat und seine einzelnen Mitglieder stehen den Bürgerinnen und Bürgern als Ansprechpartner für Anregungen und Probleme zur Verfügung.

Der Seniorenbeirat der Stadt Erlangen:

  • vertritt die Interessen und Anliegen der älteren Generation   
  • gibt die Möglichkeit an der Mitgestaltung des Lebensumfeldes für Seniorinnen und Senioren in Erlangen und greift Themen mit Relevanz für ältere Menschen auf
  • arbeitet mit Institutionen, Verbänden und Vereinen zusammen und sucht die Vernetzung und den Austausch
  • leitet die Anliegen der älteren Menschen an den Stadtrat und die Verwaltung weiter,
  • vertritt die Interessen der Senioren in der Landesseniorenvertretung Bayern (LSVB) mit drei Delegierten,
  • nimmt an Sitzungen der LSVB in Mittelfranken und dem Zusammenschluss der Städte im Großraum SAENF (Schwabach, Ansbach, Erlangen, Nürnberg und Fürth) teil,
  • pflegt den Austausch mit dem Seniorenrat unserer thüringischen Partnerstadt Jena,
  • will durch Öffentlichkeitsarbeit seine Aktivitäten bekannt machen.

Den Seniorenbeirat der Stadt Erlangen gibt es seit 1974. Die letzten Wahlen fanden im September 2018 statt. Der Seniorenbeirat besteht derzeit aus 27 Mitgliedern. Diese werden vom Stadtrat für die Dauer von drei Jahren berufen. Er setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern von Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen und des Seniorenwohnens, Vertretungen sozialer Organisationen und Verbände, Vertretungen von Seniorenclubs, in der Seniorenarbeit erfahrenen Personen sowie je einem Mitglied der Stadtratsfraktionen. Seine Vorsitzende ist Stadträtin Anette Christian.

Der Seniorenbeirat bespricht die an ihn herangetragenen oder von ihm aufgegriffenen Themen und leitet seine Stellungnahme bzw. Anträge an die Stadtverwaltung weiter. Er berät den Stadtrat und die Verwaltung zu Themen, die für ältere Menschen von Bedeutung sind. Die Aktivitäten des Gremiums werden im Arbeitsausschuss gebündelt, dem neben dem / der Vorsitzenden und den beiden stellvertretenden Vorsitzenden noch sechs weitere gewählte Mitglieder angehören.

Die Tätigkeit der Seniorenbeiratsmitglieder ist ehrenamtlich. Pro Jahr gibt es ca. fünf Seniorenbeiratssitzungen und zehn Arbeitsausschusssitzungen. Es besteht die Möglichkeit zur Mitarbeit in Arbeitsgruppen und die Teilnahme an Fachtagungen und verschiedenen Veranstaltungen. Es gibt jährliche Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren sowie Gespräche mit Einrichtungsleitungen und Pflegepersonal der Erlanger Heime und mit pflegenden Angehörigen. Die Mitglieder des Seniorenbeirats engagieren sich in fünf Arbeitsgruppen: Öffentlichkeit und Vernetzung, Wohnen im Alter, Mobilität und Verkehr, Pflege und Gesundheit sowie Gesellschaftliche Teilhabe und Barrierefreiheit.

Wenn Sie weitere Fragen haben, erreichen Sie uns über die Geschäftsstelle, Nadja Steger, montags und dienstags, telefonisch unter 09131 / 86 2122, per E-Mail seniorenbeirat@stadt.erlangen.de oder persönlich im Rathaus, 3. Stock, Zimmer Nr. 314.

Seniorenbeirat der Stadt Erlangen 2018-2021 - Konstituierende Sitzung

Seniorenbeirat der Stadt Erlangen 2018-2021 - Konstituierende Sitzung

(C) Stadt Erlangen (gm)

06.08.2019
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Kontakt