Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen

Achtung - Telefonbetrug!

Schützen Sie sich vor Betrügern am Telefon


Ihre Erlanger Polizei rät:

Das Telefon klingelt:

  • Ein angeblicher Polizeibeamter erzählt Ihnen von Einbrüchen in der Nachbarschaft und erkundigt sich nach Wertgegenständen.
  • Vermeintliche Angehörige benötigen dringend einen größeren Geldbetrag.
  • Herzlichen Glückwunsch! Sie haben gewonnen, allerding müssen Sie eine Vorauszahlung leisten, damit der Gewinn überwiesen werden kann.
  • Gegen Sie liegt ein Haftbefehl im Ausland vor, den Sie durch die Überweisung eines Geldbetrages abwenden können.

 

  1. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen!
  2. Seien Sie misstrauisch - gesunde Skepsis ist nicht unhöflich!
  3. Übergeben Sie keine Wertgegenstände an fremde Personen! Die Polizei fordert keine Herausgabe von Geld- oder Wertgegenständen!
  4. Beenden Sie das Gespräch und legen den Hörer auf!
  5. Verständigen Sie umgehend die Polizei unter der Notrufnummer 110!
  6. Lassen Sie Ihren Telefonbucheintrag löschen oder kürzen Sie zumindest Ihren Vornamen ab, da Betrüger oft nach „alten“ Namen suchen!
  7. Raten Sie nicht, wer der Anrufer ist!
  8. Die Polizei ruft niemals unter der 110 bei Ihnen an!

 

Informationen der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Schornbaumstraße 11, 91052 Erlangen
Telefon: 09131 / 760-0

05.08.2019
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Kontakt