Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv

[Alt]Stadt-Dialoge 6 | Das vergessene Viertel

 
 
Zum sechsten Altstadtdialog am Donnerstag, 13. November 2014, 19 Uhr, laden wir herzlich ins Stadtmuseum ein.
 
Um 18 Uhr findet ein gemeinsamer Rundgang durch das Viertel statt (Treffpunkt Stadtmuseum).
 
Das Stadtquartier zwischen Haupt- und Pfarrstraße ist ein geschichtsträchtiger Ort, der heute kaum Beachtung findet. Aber die mittelalterliche Stadtmauer, das Stadtforscherhaus und andere geschichtsträchtige Gebäude bergen Potential für Entwicklungen, da sie für die historische Identität der Altstadt stehen. Vielleicht kann aus dem vergessenen Viertel ein „Künstlerwinkel“ werden.
 
FÄRBERTURM UND SAUGRABEN – EIN RÜCKBLICK
Thomas Engelhardt, Leiter des Stadtmuseums
 
DAS STADTFORSCHERHAUS – EIN DENKMAL AUF DER MAUER
Pia Tempel-Meinetsberger, 1. Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsvereins Erlangen
 
IDEEN ZUM VERGESSENEN VIERTEL – EIN WERKSTATTBERICHT
Josef Weber, Baureferent der Stadt Erlangen
 
 
Die Reihe „Altstadtdialoge" rückt Themen ins Blickfeld, die in der Innenstadt vorhanden sind, entstehen oder vermehrt aufgeworfen werden. Sie dient der Information, vermittelt Zusammenhänge und verbindet Ausblicke mit Rückblicken. Im Mittelpunkt stehen die Berichte von Akteuren und Planern über Projekte und Entwicklungen, die Einfluss auf die Innenstadt haben. Die Altstadtdialoge bieten Bürgern und Planern so die Möglichkeit, miteinander statt übereinander zu reden.
 
Veranstalter:
Stadtmuseum Erlangen,
Referat für Planen und Bauen,
Heimat- und Geschichtsverein Erlangen e.V.,
Ortskuratorium der Deutschen Stiftung
Denkmalschutz, Bund Deutscher Architekten
 
 
Unter "Downloads & Formulare" finden Sie den PowerPoint-Vortrag von Herrn Weber als PDF-Dokument.
 

 

03.03.2015
» zurück zur Übersicht
Downloads & Formulare