Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv

Sprichwörtlicher Doppelschlag!

Sonntag 25. November 2018

Um 11 Uhr geht im Stadtmuseum Erlangen mit "Schlag den Essig!" ein munterer Sonntag im Zeichen sprichwörtlicher Redensarten los. Wie in Westafrika längst üblich, fordert der Sprichwort-Experte Rolf-Bernhard Essig die Erlanger zum lustigen Schlagabtausch heraus. Da gibt es ein munteres und gern internationales Pingpong-Spiel der Sprichwörter, bei dem vor allem die Frage im Raum steht: Wer kann Essig aufs Glatteis führen oder gar hinters Licht? Wer ihn kalt erwischt, kann mit kleinen Gewinnen rechnen: gleichwohl garantiert keine Kinkerlitzchen!

Um 14 Uhr geht es dann weiter mit der spritzigen Sprichwort-Tour "Kinkerlitzchen und Torschlusspanik" durchs Stadtmuseum. Essig, der „Indiana Jones der Sprachschätze“ (NN/NZ), macht sich mit Ihnen auf den Weg durch das unglaublich reiche Redensartenreich des Stadtmuseums. Danach wissen Sie, warum man sich verhaspelt, wie die Römer reinen Tisch machten, welche schlagende Verbindung es zwischen Pauke, Pauker und Standpauke gibt, was „den Kanal voll haben“ mit der Liebesgöttin zu tun hat oder warum man „bis in die Puppen“ tanzt.

Erleben Sie im Stadtmuseum einen Augenöffner nach dem anderen und Erlangen dabei ganz frisch. Fragen dürfen Sie natürlich auch – im Verlauf der Führung und nachher bei einer lustigen Sprichwort-Sprechstunde.

Der Eintritt ins Museum ist frei. Sprichwort-Slam: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Führung: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.


Rolf-Bernhard Essig im Stadtmuseum, Foto: Georg Pöhlein

 

 

20.11.2018
» zurück zur Übersicht

Kontakt