Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv

Plakative Führung zur Theatergeschichte

Sonntag 27. Januar 2019, 11 Uhr

In der öffentlichen Führung durch die Ausstellung „Was für ein Theater! 300 Jahre Markgrafentheater in Erlangen“ widmet sich Theaterwissenschaftlerin Silvia Buhr insbesondere den Theaterzetteln und Theaterplakaten in der Ausstellung. Sie zeichnet den Wandel der Werbung ums Publikum nach, welchen das Theater seit dem 18. Jahrhundert durchlaufen hat.

Nach 1945 war das Theaterplakat ständiger Begleiter der Theaterarbeit. Die Gestaltung dieser Werbeträger spiegelt Moden und Trends der jeweiligen Entstehungszeit wider, aber auch die künstlerischen Ansprüche der Auftraggeber. Trotz weiterer Vermarktungsformen und digitaler Medien behält das Plakat seine Bedeutung als Visitenkarte des Theaters. Die Auszeichnung der Premierenplakat-Serie des Theaters Erlangen mit dem German Design Award 2018 unterstreicht die Notwendigkeit der Plakatgestaltung als „Handschrift“ einer solchen Institution.

Pro Person wird eine Führungsgebühr von 2,50 Euro zzgl. Eintrittsgebühr erhoben.


Blick in die Ausstellung „Was für ein Theater!“, Foto: Erich Malter

 

 

23.01.2019
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Kontakt