Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv

(Alt)Stadt-Dialoge 9
Die „HuPfla“ als Gedenkstätte

Donnerstag, 18. Juli 2019, 19 Uhr

Eintritt frei

Unter dem Titel „Erinnern – Gedenken – Mahnen. Am Ort der Heil- und Pflegeanstalt“ findet am Donnerstag, 18. Juli 2019, um 19 Uhr der neunte (Alt)Stadt-Dialog im Stadtmuseum am Martin-Luther-Platz statt. Erlangen diskutiert, ob und wie der historische Kopfbau der Heil- und Pflegeanstalt (HuPfla) als Gedenkstätte aktiviert werden kann.

In den Jahren 1940/41 war die „HuPfla“ in das menschenverachtende „Euthanasie“-Programm der Nationalsozialisten eingebunden. Welche Rolle spielen historische Orte beim Erinnern, Gedenken und Mahnen? Wie funktioniert Gedenkstättenarbeit heute? Was kann sie zu aktuellen Ethik-Diskussionen beitragen? Die Vorträge von Axel Drecoll, Horst Hoheisel und Andreas Knitz sollen Impulse auf die Fragen geben.

 

15.07.2019
» zurück zur Übersicht