Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv

25 Jahre Museumspädagogik in Erlangen

Seit 1982 offeriert das Stadtmuseum den Schulen ein museumspädagogisches Programm zur Stadt- und Alltagsgeschichte und zu Wechselausstellungen. Von Anbeginn kam der neue, zunächst noch kostenlose Service in der Schulstadt Erlangen gut an. Heute nehmen 6500 bis 7500 Schüler jährlich das Bildungsangebot wahr.

Der Einstieg in die Museumspädagogik war Teil einer rundlegenden Erneuerung des Museums. Zu dieser Neuorientierung gehörten auch zeitgemäße Sonderschauen, die einem allseits stärkeren Interesse an der Lokal- und Regionalgeschichte entsprachen. In der Tat waren es museumspädagogische Aktivitäten, die damals das Museum binnen eines Jahres bekannter machten. Die Modernisierung setzte sich mit der Sanierung und Erweiterung der Gebäude und der Neueinrichtung der Schausammlung fort. Die Ausstellung dokumentiert das Wirken der Museumspädagogik seit nunmehr einer Generation und reflektiert deren Ziele, Rahmenbedingungen und Zukunftsfähigkeit. Das Eröffnungsfest gibt Einblick in die heutige Themenvielfalt und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen.



Eröffnungsfest:

Sonntag, 7. Oktober, 11 Uhr

Grußwort: Dr. Dieter Rossmeisel
Kulturreferent

Kostproben der Museumspädagogik:
Christine Brehm, Lars Hochreuther
und das museumspädagogische Team

20.08.2012
» zurück zur Übersicht