Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv

14-18-14 – Im Westen nichts Neues?!
Christian L. Hamsea, Reinhold Knapp, Reiner F. Schulz

 21. September 2014 - 11. Januar 2015

Im Erinnerungsjahr „100 Jahre Erster Weltkrieg“ hat das Stadtmuseum Erlangen drei Erlanger Künstlern die Möglichkeit gegeben, eine medienübergreifende Ausstellung zu gestalten, die den museumseigenen Beitrag „Erlangen im Ersten Weltkrieg“ ergänzt.

Die rund 30 Arbeiten, die großteils erst für diese Ausstellung entstanden sind, bieten vielschichtige Zugänge zum Thema: teils analytisch, teils aufwühlend emotional, teils explorativ; gemalt, gedruckt, analog, digital; als Bild, als Skulptur, als Klanginstallation oder Multivision.

So unterschiedlich die Ausdrucksweisen der Künstler auch sein mögen, so sind sie doch durch gemeinsame Überzeugungen miteinander verbunden. Es geht ihnen nicht nur um das historische Verstehen-Wollen, sondern auch um die Frage, wie heutige Kriege und Krisensituationen vor dem Hintergrund des Ersten Weltkriegs zu sehen sind.

14-18-14 HelmeVernissage

Sonntag, den 21. September 2014 um 11 Uhr
 
Es sprechen:

Dr. Dieter Rossmeissl
Referent für Bildung, Kultur und Jugend
 
Die Künstler
 
Thomas Engelhardt
Leiter des Stadtmuseums Erlangen
 
Musikalische Umrahmung:
Wulli Wullschläger und Sonja Tonn
 
 
 
 
 
Reiner F. Schulz, Stele, 2005

 

 

links: Christian L. Hamsea, Carpe Diem, 2014
rechts: Reinhold Knapp, Vom Deutschen Volke, 2014

 

 

Künstlerführungen

Sonntag, 12.10.2014 um 15 Uhr
Sonntag, 9.11.2014 um 15 Uhr
 
 

Raum-Klangkomposition in vier Sätzen von Reiner F. Schulz
 

 

Die Künstler

Christian L. Hamsea

Geboren 1962 in Brasov (Kronstadt) Rumänien, Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, lebt und arbeitet seit 1994 als freischaffender Bildender Künstler in Erlangen.
 
In dem aus drei Gemälden bestehenden Zyklus vermittelt Hamsea die Atmosphäre von Tod und Zerstörung im Krieg.
Die dramatischen Farben, der wuchtige Duktus und das zentrale Motiv des Todesengels lassen ein Triptychon der Apokalypse entstehen, das den Betrachter nicht überzeugen, sondern überwältigen will.
 
 

Reinhold Knapp

Geboren 1942 in Silberek (Ungarn), lebt seit 1974 in Erlangen und arbeitet seit 15 Jahren im eigenen Galerieatelier.
 
In sechs großformatigen Bildwerken, einer Plastik und einer Multivision stellt der Künstler das Zeitgeschehen vor und während des Ersten Weltkriegs den aktuellen weltpolitischen Ereignissen gegenüber. Der Vergleich findet seinen gestalterischen Ausdruck in Form von Spielkarten, die das Vabanque-Spiel der Regierungen und des Militärs bei Kriegsbeginn widerspiegeln.
Die Leinwände, die von ihnen getrennten Keilrahmen und die Plastik sind zu einer Installation arrangiert.
Der Rhythmus der Multivision mit dem Titel "Totentanz im 12/1-Takt" leitet sich aus der Statistik ab. Alle 12 Sekunden wurde ein Soldat oder Zivilist getötet.
 
 

Reiner F. Schulz

Geboren 1954 in Duisburg, lebt und arbeitet seit 1983 in Erlangen. Studium der Physik mit Promotion, daneben Komposition und Tonstudiotechnik.
 
Das Thema der Ausstellung ist dem Künstler seit Jahren ein tiefes Anliegen, was in der Familiengeschichte begründet liegt. So werden auch einige Werke gezeigt, die während der letzten 15 Jahre entstanden sind - hauptsächlich Malerei und Mixed Media. Die neueren Werke sind am ehesten den Sparten Assemblage, inszenierte Fotografie und Multimedia zuzuordnen.
Mit Hilfe von Bildern und Klängen aus den Jahren 1914 bis 2014 werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen damals und heute herausgearbeitet.
Eine Raum-Klangarbeit basiert auf verschiedensten Tondokumenten - angefangen von einer Rede Kaiser Wilhelms bis hin zu einem aktuellen Beitrag von CNN.
 
 
Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.
 

3D-Cine-Animatoscopische Komposition in vier Sätzen von Reiner F. Schulz
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

21.10.2014
» zurück zur Übersicht
Downloads & Formulare