Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Verkehrszählungen

Das Verkehrsaufkommen in Erlangen hat sich in den letzten Jahren stetig erhöht. Ursache dafür ist die positive wirtschaftliche Entwicklung, die sich in der Schaffung neuer Arbeitsplätze widerspiegelt. Um die Verkehrsentwicklung an wichtigen Straßen und Knotenpunkten nachvollziehen zu können, ist eine fortlaufende Beobachtung notwendig.

Die Abteilung Verkehrsplanung führt seit 1974 im gesamten Stadtgebiet regelmäßig Verkehrszählungen und Geschwindigkeitsmessungen durch. So kann festgestellt werden wo und in welchem Umfang die Quellen und die Zielgebiete des Verkehrsaufkommens liegen (sog. Quell- bzw. Zielverkehr).

Die Zählungen finden stichprobenartig bzw. für aktuell anstehende Verkehrsuntersuchungen an durchschnittlichen Werktagen (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) außerhalb der Schulferien im Stadtgebiet statt.

Die Abteilung Verkehrsplanung verfügt über drei elektronische Zählgeräte, mit deren Hilfe Verkehrserhebungen über 24 Stunden durchgeführt werden können.  

 Zählgerät für die Messung des Verkehrsaufkommens - Bild: Abteilung Verkehrsplanung Stadt Erlangen

Beispiel einer elektronischen Verkehrszählung über 24 Stunden im Stadtteil Häusling.


Zusätzlich zu den elektronischen Verkehrszählungen wird jedes Jahr im Juli von der Abteilung Verkehrsplanung eine Jahreszählung durchgeführt, bei der der Verkehr (Kfz, Fahrräder, Fußgänger) an einem Tag an zahlreichen Standorten in Erlangen gleichzeitig erfasst wird. Diese Zählung kann nur dank der Unterstützung von Erlanger Schulen durchgeführt werden.

 

Ergebnis der Jahreszählung 2011 am Knotenpunkt Kurt-Schumacher-Straße/ Drausnickstraße

Die gewonnenen Daten werden u.a. in einem Verkehrsbelastungsplan aufbereitet, der einen Überblick über das Verkehrsaufkommen in Erlangen bietet. Um die Entwicklung der Pendlerströme aus den umliegenden Städten und Gemeinden erfassen zu können, werden bei den Verkehrszählungen auch die Straßen berücksichtigt, die über die Stadtgrenze verlaufen. Somit ist es möglich, die Langzeitentwicklung des Pendlerverkehrs über die Stadtgrenze nachzuvollziehen. Ein weiterer Indikator für die Verkehrsentwicklung sind die Messstellen auf den Brücken über die Regnitz.

 Verkehrsbelastungsplan - Link zum Download als PDF

Die Ergebnisse der Zählungen sind eine wesentliche Grundlage für den Verkehrsentwicklungsplan, für Verkehrsgutachten und zur Beantwortung von Rückfragen der Bürger. Außerdem dienen sie einer richtlinienkonformen Umsetzung von Baumaßnahmen des Straßenverkehrs sowie zur Beantragung von Zuschüssen für etwaige Baumaßnahmen.

03.09.2014
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Straßenplanung

Straßenplanung - Verkehrsplanung
Grafik: Stadt Erlangen

Der Aufgabenbereich Straßenplanung umfasst die Dimensionierung von Straßen und den Entwurf von Straßenplänen. Dabei kann es sich um den Umbau vorhandener Anlagen oder den kompletten Neubau handeln.

» mehr lesen