Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Verkauf

Baugebiet 412: -Häuslinger Wegäcker West-

Vorrangiges Ziel der Stadt ist im Baugebiet 412 die Errichtung von preisgünstigem Wohnraum.
Für den Verkauf der Grundstücke war deshalb das Preisniveau (die Miethöhe bei Mietwohnungen und der Verkaufspreis bei Eigentumswohnungen und Reihenhäusern) ein wichtiges Kriterium.

Reihenhäuser

Für die Reihenhausgrundstücke im Baugebiet 412 wurde vom Stadtrat der Verkauf an folgende Firmen beschlossen:

INTERHOMES AG

Emailadresse:
buechenbacherfeld@interhomes.de

Homepage:
https://www.interhomes.de/de/bayern/buechenbacher-feld.html

R1, R2,
R3, R4,
R5, R6,
R9

ESW Bauträger GmbH

Ansprechpartner:
Herr Christian Eichholz

Interessentenanfragen bis 20.09.2019 möglich. Informationen und Vorgehensweise unter https://www.esw.de/kaufen/haus/projekt-familiennest-in-erlangen-buechenbach/
 
R7, R8


Geschosswohnungsbau

Für die Geschosswohnungsbaugrundstücke im Baugebiet 412 wurde vom Stadtrat der Verkauf an folgende Firmen beschlossen:

Grundstücke für Eigentumswohnungen

Schultheiss Wohnbau AG

Ansprechpartner:
Frau Ulrike Geinzer
Tel.: 0911 34709180
 
G4

Joseph-Stiftung

Ansprechpartner:
Herr Robert Neubauer
Tel.: +49951 9144614 
Mob.:  +49175 1837344

robert.neubauer@joseph-stiftung.de
 
G7, G9, G10
Hinweis:
Das Grundstück G12 wird erneut ausgeschrieben.

Grundstücke für Mietwohnungsbau


Joseph-Stiftung

Ansprechpartner:
Herr Robert Neubauer
Tel.: +49951 9144614 
Mob.:  +49175 1837344

robert.neubauer@joseph-stiftung.de
 
G8

Projekt Bauart Wohninvest GmbH

Ansprechpartner:
Herr Marcus Thiele
Tel.: 09191 736090

info@projekt-bauart.de

G11

 

Bebauungsstruktur des Baugebietes:

Geschosswohnungsbau

  • 4 Grundstücke für Mietwohnungen (Mischung je Haus von 60 % EOF und 40 % freifinanzierten Wohnungen)
  • 5 Grundstücke für Eigentumswohnungen

Förderfähige Reihenhäuser

  • 9 Grundstücke für insgesamt 43 förderfähige Reihenhäuser

Baugemeinschaftsprojekte

Zur Verfügung gestellt werden zwei Grundstücke für jeweils ca. 12 Parteien (G3 und G6) sowie ein großes Baufeld für 20 und mehr Parteien (G5). Die Reservierung der Grundstücke für Baugemeinschaftsprojekte läuft bis zum 31. März 2020. Möglich werden sowohl Bewerbungen von privaten Gruppen sein als auch Bewerbungen von Gruppen, die durch einen Projektsteuerer/Architekten initiiert wurden. Die Stadt verspricht sich durch diese Projekte positive Auswirkungen auf das gesamte Wohnquartier.

Weitere Informationen zu den Baugemeinschaften finden Sie hier auf der Seite " Baugemeinschaften im Baugebiet 412"

Bild: Hausarten Stadt Erlangen

 

Hausarten:

Geschosswohnungsbau

Zur Verfügung stehen zwölf Grundstücke für Geschosswohnungsbau, davon für

Mietwohnungen:       4 Grundstücke
Eigentumswohnungen: 5 Grundstücke
Baugemeinschaftsprojekte:   3 Grundstücke

Eigenheime

Auf neun Reihenhausgrundstücken werden insgesamt 43 Reihenhäuser errichtet.

Bild: Parzellenplan Stadt Erlangen

 

Der Bebauungsplan zu diesem Baugebiet ist unter folgendem Link verfügbar: Bebauungsplan 412

 

Informationen zur Vermarktung der Grundstücke für die verschiedenen Hausarten

Mietwohnungsbau

Für den Mietwohnungsbau ist pro Haus ein Mix von 60 % öffentlich geförderten und 40 % freifinanzierten Wohnungen vorgesehen. Die Miethöhe wird zu den wichtigsten Kriterien bei der Bauträgerauswahl gehören. Mieterhöhungen werden für mindestens sechs Jahre ausgeschlossen, die Miete bei Neuvermietungen für mindestens zehn Jahre auf die ortsübliche Vergleichsmiete beschränkt und die Mietwohnraumeigenschaft für mindestens 15 Jahre gesichert werden.

Eigentumswohnungen

Bei Eigentumswohnungen ist der vorgesehene Verkaufspreis ein wesentliches Auswahlkriterium für die Stadt. Bauträger / Investoren müssen bei ihrer Bewerbung bereits den beabsichtigten Verkaufspreis und die vorgesehene Ausstattung der Wohnungen benennen. Diese Angaben werden vertraglich fixiert. Ein Weiterverkauf an Kapitalanleger wird ausgeschlossen, Käufer von Eigentumswohungen müssen die Wohnungen selbst beziehen und für mindestens zehn Jahre bewohnen.

Reihenhäuser

Vorgesehen ist eine Preisdeckelung durch Ausschreibung an Bauträger mit der Vorgabe, die Kostenobergrenzen für eine öffentliche Förderung einzuhalten. Nachdem durch eine deutliche Erhöhung der Einkommensgrenzen im Mai 2018 eine öffentliche Förderung nun einer breiten Käuferschicht offensteht, soll der Weiterverkauf an förderberechtigte Haushalte erfolgen.

Voraussetzungen für die Förderfähigkeit sind u. a.

  1. die Einhaltung der jeweiligen Einkommensgrenze
    Welche Einkommensgrenze maßgeblich ist, hängt ab von der Haushaltsgröße und der Zusammensetzung des Haushalts (wieviele Erwachsene, wieviele Kinder). Für die Ermittlung, ob die maßgebliche Einkommensgrenze eingehalten wird, sind vom Bruttojahreseinkommen des Haushalts pauschale Abzüge für Steuern, Kranken- und Pflegeversicherung vorzunehmen, ebenso für Beiträge zur Altersvorsorge. Zusätzlich können Freibeträge berücksichtigt werden, z. B. bei Ehepaaren, die nicht länger als sieben Jahre verheiratet sind, bei Unterhaltsleistungen oder bei Vorliegen einer Schwerbehinderung.
     
  2. die Tragbarkeit der finanziellen Belastung
    Ob die finanzielle Belastung durch die Finanzierung für einen Interessentenhaushalt tragbar sein wird, kann von der städtischen Wohnungsbauförderung erst geprüft werden, wenn seitens des Interessentenhaushalts die Entscheidung für ein bestimmtes Bauträgerangebot gefallen ist und er für dieses Objekt eine Reservierung des Bauträgers erhalten hat.
     

Welche Einkommensgrenze gilt für Ihren Haushalt und halten Sie diese Einkommensgrenze ein?

Ob Ihr Haushalt grundsätzlich für eine staatliche Eigenwohnraumförderung in Frage kommt, können Sie ganz einfach und schnell herausfinden über den Förderlotsen der BayernLabo:

https://bayernlabo.de/foerderlotse-app/?version=standard

Weitere Informationen zur Eigenwohnraumförderung (Einkommensgrenzen und Berechnungsbeispiele) unter: https://bayernlabo.de/eigenwohnraumfoerderung/foerderlotse/
 

Wie finden Sie das „passende“ Objekt für Ihre Familie?

Nach den Wohnraumförderungsbestimmungen (WFB 2012) gelten Vorgaben für Zimmergrößen bzw. die Gesamtwohnfläche als Voraussetzung für eine Bewilligung staatlicher Baudarlehen. Ob ein bestimmtes Objekt für einen Interessentenhaushalt „angemessen“ im Sinne der Wohnungsbauförderung ist, hängt dabei von der Größe und Zusammensetzung des Haushalts ab (Kinderwunsch kann berücksichtigt werden).

Bei der Auswahl Ihres „Wunschobjekts“ beachten Sie deshalb bitte folgendes:

Kinderzimmer:     mindestens 10 m²
(mindestens 14 m², wenn sich zwei gleichgeschlechtliche
Kinder ein Kinderzimmer teilen)
 
Elternschlafzimmer: 
   
mindestens 14 m²
Gesamtwohnfläche    
(Höchstgrenze):
100 m²  
 
insg. für Wohnzimmer, Elternschlafzimmer und
sonstige Flächen wie Küche, Bad, Flur, etc.
  + 15 m²   pro Kind
  + 15 m²   für ein Arbeitszimmer, soweit durch Steuerbescheid anerkannt

Ob eine staatliche Förderung (Zuschüsse, zinsfreie oder zinsverbilligte Darlehen) bewilligt werden kann, ermittelt die städtische Wohnungsbauförderung, sobald ein Kaufinteressent vom jeweiligen Anbieter (Bauträgerfirma / Investor) eine Reservierung für eine bestimmte Parzelle erhalten hat.

 

Wenn Sie sich für den Erwerb eines Reihenhauses im Baugebiet 412 interessieren, beachten Sie bitte folgendes:
 

  • Die Stadt Erlangen verkauft die Reihenhausgrundstücke an Firmen / Investoren, die die Bauplanung, die Bauausführung und den Verkauf der Reihenhäuser an die privaten Enderwerber übernehmen.
  • Reservierungen und Informationen zu den Häusern erteilen ausschließlich die Firmen / Investoren.
  • Die Reihenhäuser sollen an förderfähige Haushalte verkauft werden. Ob Ihr Haushalt die maßgebliche Einkommensgrenze einhält und somit grundsätzlich Aussicht auf eine staatliche Eigenwohnraumförderung besteht*, können Sie ganz einfach selbst vorprüfen mit Hilfe des Förderlotsen der BayernLabo: https://bayernlabo.de/foerderlotse-app/?version=standard

*) Ein Anspruch auf staatliche Förderung kann hieraus nicht abgeleitet werden.

  • Die Reihenhauskäufer müssen sich verpflichten, selbst einzuziehen und das Haus für mindestens zehn Jahre zu bewohnen. Ein Erwerb als Kapitalanlage ist ausgeschlossen.
  • Wenn Sie bereits Eigentümer eines Eigenheimes (Einzelhaus, Doppelhaushälfte oder Reihenhaus) im Bereich der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme Erlangen-West oder Erlangen-West II sind oder waren, können Sie im Baugebiet 412 kein Reihenhaus erwerben.
  • Bei der Überlegung, welches der angebotenen Objekte Sie interessiert, berücksichtigen Sie bitte die für eine staatliche Förderung geltenden Flächenvorgaben (siehe „Wie finden Sie das passende Objekt für Ihre Familie?“).
  • Möchten Sie eines der angebotenen Reihenhäuser erwerben, können Sie sich dieses Objekt von dem entsprechenden Anbieter reservieren lassen. Der Anbieter erteilt Ihnen eine Reservierungsbestätigung für dieses Objekt (per E-Mail oder Post bzw. händigt diese aus) und informiert die Wohnungsbauförderung der Stadt Erlangen über die Reservierung.
  • Ob Ihr Haushalt für dieses Objekt förderfähig ist, kann die Wohnungsbauförderung der Stadt Erlangen erst nach Vorliegen der Reservierungsbestätigung prüfen.
  • Einzelheiten zum Prozedere der Reservierung teilen die Anbieterfirmen mit.

Energiestandard

Mit Ausnahme des Mietwohnungsbaus ist für alle Grundstücke die Einhaltung des KfW 55- Energieeffizienzhaus-Standards Mindestvoraussetzung. Für die Mietwohnungsgebäude mit einem Mix aus öffentlich geförderten und freifinanzierten Wohnungen ist der KfW 55- Energieeffizienzhaus-Standard nicht verbindlich vorgegeben, wird aber für die Auswahlentscheidung positiv gewertet.

Nahwärmeversorgung

Für das gesamte Baugebiet 412 wird die Wärmeversorgung über ein Blockheizkraftwerk erfolgen. In die Kaufverträge für alle Grundstücke wird deshalb ein Anschluss- und Benutzungszwang aufgenommen.

04.10.2019
» zurück zur Übersicht