Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Verkauf

Baugemeinschaften im Baugebiet 412

Gruppenfindung und Information:

Zur Gruppenfindung und Information haben mehrere Termine stattgefunden. Die Inhalte dieser Veranstaltungen  können Sie hier als Präsentation herunterladen:
 
 
 
 
 

Für den Verkauf an Baugemeinschaften sind die Grundstücke G3, G5 und G6 mit folgenden Kenndaten vorgesehen:

  • Verkaufspreis 520 EUR/m²
  • dreigeschossige Bauweise
  • Grundstücksgrößen:
    G3: 1.300 m²
    G5: 2.800 m²
    G6: 1.300 m²
  • Mögliche Wohnflächen:
    G3: 1.000 m²
    G5: 2.000 m² (verteilt auf zwei Bauflächen)
    G6: 980 m²

Bild: Hausarten Stadt Erlangen

 

Vermarktung:
Voraussetzungen für die Verfahrensschritte und zeitlicher Ablauf


1. Findungsphase (bis 6. November 2019)

  • Interessentengemeinschaften bilden sich
  • Konzeptideen werden gemeinsam entwickelt

2. Interessensbekundung (ab sofort möglich)

  • Mindestens drei Interessenten haben sich für ein gemeinschaftliches Bauprojekt zusammengefunden
  • Konzeptidee ist vorhanden
  • Anzahl der geplanten Wohnungen ist bekannt  (noch unverbindlich, Angabe „von/bis“ möglich)
  • geplante Rechtsform der Baugemeinschaft steht fest
  • Benennung des gewünschten Grundstückes

3. Bewerbung (frühestens ab September 2019)

  • Anzahl der Wohnungen/Gesamtwohnfläche/ Wohnungsgrößen stehen fest
  • Grobschätzung der Gesamtkosten liegt vor
  • Die Gemeinschaft hat sich in der gewünschten Rechtsform zusammengeschlossen
  • Mindestens die Hälfte der künftigen Mitgliederhaushalte ist vorhanden
  • Konzeptidee ist ausgearbeitet und die geplante Realisierung wird erläutert
  • Bereitschaft, Projektsteuerer bis zur Bezugsfertigkeit des Objekts zu beauftragen
  • Projektsteuerer ist ausgewählt und bereit, den Auftrag zu übernehmen, soweit die Gruppe einen Optionsvertrag erhält

4. Bewerberauswahl durch den Stadtrat (Ende 2019/Anfang 2020)

Offenes Verfahren ohne „Wertungs-Schema“ oder „Kriterienkatalog“

  • Keine Einschränkung von Ideen oder Lenkung in bestimmte Richtungen
  • Gemeinschaften können nach ihren Bedürfnissen planen (im Rahmen des Bebauungsplans)
  • Betrachtung des Gesamtkonzeptes: "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile."

Stadtrat entscheidet über eingereichte Bewerbungen

  • Neben der Konzeptidee fließt in die Bewerberauswahl ein, ob die Gemeinschaft fast komplett ist und so eine zeitnahe Realisierung erwartet werden kann.
  • Pro Grundstück ergibt sich im Vergleich der vorliegenden Bewerbungen eine Rangfolge
  • Beim Ausstieg einer Gruppe kann das Verfahren mit der nächstplatzierten Gemeinschaft fortgeführt werden.

5. Optionsvertrag (sobald die jeweiligen Voraussetzungen vorliegen)

  • Eigenkapitalnachweis liegt vor
  • Projektsteuerer ist bis zur Bezugsfertigkeit des Bauvorhabens beauftragt
  • Architekt ist beauftragt
  • Optionsgebühr bezahlt

6. Kaufvertrag (sobald die jeweiligen Voraussetzungen vorliegen)

  • Mitgliederzahl ist komplett
  • Baugenehmigung liegt vor
  • Kaufpreis ist komplett bezahlt (Optionsgebühr wird auf den Grundstückskaufpreis angerechnet)


Kontakte:

Ansprechpartner/innen:

Fragen zu Baugemeinschaften
Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung
Yvonne Wolf
Tel. 86-1331

Fragen zum Bebauungsplan
Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung
Margit Simon             
Tel. 86-1332

Fragen zur Baugenehmigung
Bauaufsichtsamt
Almut Simon           
Tel. 86-1016
 
Fragen zur Vermarktung
Liegenschaftsamt
Martina Lachenmayr           
Tel. 86-2534

 

 

 

 
01.08.2019
» zurück zur Übersicht