Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv RathausReport

RathausReport vom 27. November 2019


Sportamt beschließt 1.000 Punkte-Programm

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens beschließen die Verantwortlichen aus dem Amt für Sport und Gesundheitsförderung am Freitag, 29. November, das diesjährige Programm „1.000 Punkte für deine Gesundheit“. Es wurde zum 52. Mal durchgeführt. Die Veranstaltung findet an der Siemens Sport- und Freizeitanlage (Komotauer Straße 2-4) statt.

 

Uniklinikum veranstaltet 24. Notfallmedizinische Tage

„Der nicht alltägliche Notfall“ lautet der Titel der 24. Notfallmedizinischen Tage, zu denen das Universitätsklinikum Erlangen (Anästhesiologische Klinik) mit mehreren Partnern am Freitag und Samstag, 29./30. November, einlädt. Zur offiziellen Eröffnung am Samstag in der Heinrich-Lades-Halle begrüßen u.a. Oberbürgermeister Florian Janik und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wissenschaftlicher Leiter der Veranstaltung ist der Direktor der Anästhesiologischen Klinik des Universitätsklinikums, Prof. Jürgen Schüttler.
Das Fortbildungsangebot für Ärztinnen und Ärzte sowie Mitarbeiter im Rettungsdienst wird in Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen in der Stadt, dem Förderkreis für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Erlangen e. V., der Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte, den Ärztlichen Leitern des Rettungsdienstes Bayern und der Bayerischen Landesärztekammer/Akademie für ärztliche Fortbildung angeboten.

 

OB und Wirtschaftsreferent bei Meisterfeier

Einer Einladung der Kreishandwerkerschaft Erlangen-Hersbruck-Lauf zur Meisterfeier 2019 folgen am Samstag, 30. November, Oberbürgermeister Florian Janik und Wirtschaftsreferent Konrad Beugel. Sie findet in der Heinrich-Ladess-Halle statt. Der Präsident der Handwerkskammer Mittelfranken, Thomas Pirner, überreicht den erfolgreichen Absolventen ihre Meisterbriefe.

 

Auftaktveranstaltung für Forschungsprojekt NS-„Euthanasie“

Ein vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Stadtarchiv Erlangen gemeinsam durchgeführtes Projekt untersucht die NS-„Euthanasie“ im klinischen, kommunalen und regionalen Kontext. Die Auftaktveranstaltung am Dienstag, 3. Dezember, um 19:00 Uhr im Kleinen Hörsaal der Medizinischen Fakultät (Ulmenweg 18) beginnt mit einer allgemeinen Einführung in die „Vergangenheitsbewältigung“ nach 1945 sowie Überlegungen zur Stadtgesellschaft im Nationalsozialismus. Im Anschluss werden die aktuelle Forschungslage, der Quellenstand zum Thema NS-„Euthanasie“ in Erlangen sowie die zentralen Forschungsfragen und Ziele des Projektes dargestellt und ausgewählte Fallbeispiele präsentiert.

 

Straßen und Wege rund um Markt- und Schloßplatz freihalten

Seit einigen Tagen haben am Schloßplatz die Erlanger Waldweihnacht und am Marktplatz die Eislauffläche „Erlangen on ice“ geöffnet. Schon in den ersten Veranstaltungstagen wurden viele wild abgestellte Fahrräder rund um beide Plätze festgestellt – dadurch sind Zufahrtsmöglichkeiten für Rettungsdienst und Feuerwehr erheblich eingeschränkt. Im Notfall wären die Einsatzfahrzeuge nicht durchgekommen. Besonders betroffen waren der Bereich um die Ohm-Apotheke in Richtung Schlossgarten. Die Stadt Erlangen bittet alle Besucherinnen und Besucher, die mit dem Fahrrad kommen, sie nicht in den Straßen und Wegen rund um den Markt- und Schloßplatz abzustellen.

 

Mini-Meister: Eltern-Kind-Workshop „Verhexte Figuren“

Die „Mini-Meister“ im Kunstpalais können sich am Samstag, 30. November, von 10:00 bis 12:30 Uhr gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern auf eine geheimnisvolle Erkundungstour durch die Räume des Kunstpalais begeben. Dabei trifft man in der Ausstellung O.K. auf farbenfrohe Bilder der Künstlerin Grace Weaver mit allerhand verhexte Figuren, die ihre Hände und Beine wie mächtige Magier scheinbar ins Unendliche ausdehnen können.
Inspiriert von diesen farbenfrohen Gestalten werden im Anschluss im Kunstatelier mit großen Schablonen und geheimnisvollen Zauberstiften eigene großformatige Bilder mit leuchtenden Figuren gemalt. Die Teilnahme ist ab drei Jahren möglich. Die Kosten betragen 5,00 Euro (Eintritt und Material). Eine Anmeldung ist per E-Mail bzw. Telefon möglich (info@kunstpalais.de, 09131 86-2621).

 

Baustelle in der Schiller-/Loewenichstraße

An der Ecke Schiller-/Loewenichstraße kann es von Montag, 2. Dezember, bis Donnerstag, 19. Dezember, zu Behinderungen kommen. Auf etwa 30 Metern wird dort eine Einrichtungsfläche für eine Baustelle benötigt. Das teilte das Referat für Planen und Bauen der Stadtverwaltung mit.

 

27.11.2019
» zurück zur Übersicht