Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv RathausReport

RathausReport vom 11. Dezember 2019

 

Stadt und Landkreis kooperieren für bessere Berufsorientierung

Jetzt ist es offiziell: Oberbürgermeister Florian Janik und Landrat Alexander Tritthart unterzeichneten vor kurzem die Kooperationsvereinbarung zum Gütesiegel „Qualifiziertes Praktikum – QP“. In der Pilotphase sind im Frühjahr bereits die ersten 16 Unternehmen und zwei Schulen mit dem Siegel ausgezeichnet worden. Gemeinsam arbeiten Stadt und Landkreis jetzt zusammen, um die hohe Qualität von Praktika als Standard einzuführen. Bereits 34 Betriebe und neun Schulen aus der Region beteiligen sich mittlerweile daran. Sie begleiten die Jugendlichen umfassend während des Praktikums und bieten ihnen qualifizierte Einblicke in den Berufsalltag. Dabei können sie auf vielfältige Materialien zurückgreifen, die Online-Praktikumsbörse nutzen und vom gegenseitigen Austausch profitieren.
Betriebe und Schulen, die noch am „Qualifizierten Praktikum“ teilnehmen möchten, können sich an einem von zwei Terminen informieren: Am Mittwoch, 22. Januar, um 16:00 Uhr in Herzogenaurach (Mittelschule Liebfrauenhaus, Erlanger Straße 35) sowie am Dienstag, 28. Januar, um 17:00 Uhr in Baiersdorf (Mittelschule, Am Igelsdorfer Weg 2). Anmeldungen werden im Bildungsbüro der Stadt, per E-Mail unter der Adresse katja.heun@stadt.erlangen.de, erbeten.

 

Fotoausstellung zeigt Erfahrungen von Behinderten in Schweden

Wie sieht das Leben von Menschen mit Behinderung aus? Antworten darauf gibt die Ausstellung „AccessAbility – BarriereFreiheit“, die am Freitag, 13. Dezember, bei der Access gGmbH (Michael-Vogel-Straße 1 c) im Beisein von Bürgermeisterin Elisabeth Preuß eröffnet wird. Die Ausstellung basiert auf 14 persönlichen Erzählungen von Menschen mit Behinderung in Schweden und deren alltäglichem Leben. Im nächsten Jahr wird die Schau im Rathaus zu sehen sein.

 

E-Center übergibt 6.000 Euro-Spendenscheck

Im Beisein von Oberbürgermeister Florian Janik übergibt Pascal Bächmann, Inhaber des E-Center-Marktes Neumühle, einen Spendenscheck in Höhe von 6.000 Euro. Das Geld stammt aus einem Gewinnspiel zum zehnjährigen Bestehen des Einkaufsmarktes. Empfänger der Spenden sind der ASB-Wünschewagen, die Elterninitiative krebskranker Kinder e. V. sowie die Wärmestube Willy.

 

Musical „Weihnachten einmal anders“ in St. Matthäus

Die Städtische Sing- und Musikschule veranstaltet am Samstag, 14. Dezember, um 16:00 Uhr in der Kirche St. Matthäus (Rathenaustraße) ihr Adventsmusical. Es steht unter dem Titel „Weihnachten einmal anders“. Auch OB Florian Janik mischt sich unter die Gäste. Es musizieren die Kinderchöre der Zweigstellen sowie die Instrumental-Ensembles und die Musikschulband. Der Eintritt ist frei.

 

Weihnachtsklänge des Eltersdorfer Musikvereins

Einer Einladung zu musikalischen Klängen zur Weihnachtszeit folgt Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens am Freitag, 14. Dezember, nach Eltersdorf. Der Musikverein lädt in die Sporthalle des SC (Langenaustraße 17) zu einem kleinen Konzert.

 

Starkes Programm bei Russisch-deutschen Wochen der vhs

„Die Russisch-deutschen Wochen an der Volkshochschule Erlangen sorgen auch 2020 wieder für einen attraktiven Programmstart ins neue Jahr.“ Dieses Versprechen gab vhs-Sprachenchef und stellvertretender Direktor Reinhard Beer jetzt ab. Bereits seit einigen Tagen liegt ein ausführliches Programmfaltblatt in den Einrichtungen der vhs, im Rathaus und in der Stadtbibliothek aus.
Gleich zu Beginn am 15. Januar (19.00 Uhr) spricht Prof. Julia Obertreis von der Universität Erlangen-Nürnberg über „75 Jahre Kriegsende – Erinnerungskultur und Geschichtspolitik in Russland und der Ukraine“. In den folgenden vier Wochen wartet die Veranstaltungsreihe mit einem guten Dutzend Vorträgen, Sprachkursen, Puppentheateraufführungen und kulinarischen Ereignissen auf, zumeist bei freiem Eintritt – mit Ausnahme der Sprachkurse.
Eines der Programmhighlights, der russisch-deutsche Jubiläumsabend am 31. Januar, steht diesmal ganz im Zeichen von 25 Jahren Erlangen-Haus, dem Deutschlernzentrum in der Partnerstadt Wladimir. Das traditionsreiche Festival, das sich an alle am russisch-deutschen Kultur- und Gedankenaustausch interessierten Bürger richtet, geht am 13. Februar (19:00 Uhr) mit einem musikalisch angereicherten Expertengespräch über „Jazz in Russland – damals und heute“ zu Ende.

 

Sperrung in der Südlichen Stadtmauerstraße

Wie das Referat für Planen und Bauen der Stadt mitteilt, ist die Südliche Stadtmauerstraße auf Höhe der Hausnummern 10 bis 12 derzeit noch bis Freitag, 20. Dezember, für den Kraftfahrzeug-Verkehr gesperrt. Grund sind kurzfristig aufgetretene Fahrbahnschäden. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

 

11.12.2019
» zurück zur Übersicht