Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv RathausReport

RathausReport vom 18. Dezember 2019

 

OB nimmt Bethlehemer Friedenslicht entgegen

Erlanger Pfadfinderinnen und Pfadfinder überreichen am Freitag, 20. Dezember, um 17:00 Uhr das Friedenslicht an Oberbürgermeister Florian Janik. Mit ihrer Aktion auf der Waldweihnacht am Schloßplatz wollen die Pfadfinder an die weihnachtliche Botschaft vom Frieden und an den Auftrag an alle Christen, diesen Frieden unter den Menschen zu verwirklichen, erinnern.

 

Weihnachtskonzert der Stadtkapelle 

Die Stadtkapelle Erlangen veranstaltet am Freitag, 20. Dezember, wieder ihr traditionelles Weihnachtskonzert zu Gunsten der Lebenshilfe Erlangen. Es findet in der Heinrich-Lades-Halle statt. Beginn ist um 20:00 Uhr. Unter die Gäste mischt sich auch Bürgermeisterin Elisabeth Preuß.

 

Pflegelotsenschulung für Betriebe und Institutionen

Wie die Bündnisse für Familie der Stadt Erlangen und des Landkreises Erlangen-Höchstadt informieren, sind noch Plätze frei bei einer Schulung für Pflegelotsen im Januar und Februar. Ein Pflegefall in der Familie stellt für Angehörige eine große Herausforderung dar. Sie brauchen schnell Information, Rat und Hilfe. Drei Viertel der Angehörigen, die einen Pflegefall im persönlichen Umfeld haben, sind berufstätig. Geschulte Pflegelotsinnen und Pflegelotsen in der Organisation bzw. im Betrieb bieten schnelle Orientierung im „Pflegedschungel“.

Die Schulung beinhaltet insbesondere Basiswissen zum Thema und zu rechtlichen Aspekten. Darüber hinaus werden regionale Beratungsangebote sowie Techniken der Gesprächsführung vorgestellt. Teilnehmen können Personalverantwortliche und Beschäftigte, aber auch sozial Engagierte, die z. B. in Vereinen als Pflegelotsen tätig sein können. Durchgeführt wird die Schulung von den Bündnissen für Familie in Stadt und Landkreis in Kooperation mit der Rummelsberger Diakonie. Die Termine finden an drei Mittwochen (22., 29. Januar, 5. Februar), jeweils von 10:00 bis 17:00/15:00/14:00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist das Landratsamt Erlangen-Höchstadt (Nägelsbachstraße 1). Die Kosten betragen 320,00 Euro.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.diakonische-akademie.de/seminare (auch Anmeldung). Rückfragen beantworten die Bündnisse für Familie der Stadt (Monika Michali, Telefon 09131 86-1686) und des Landkreises (Katja Engelbrecht-Adler, Telefon 09131 803-1492).

 

Feuerwehr gibt Brandschutztipps zu Weihnachten

Gerade in der Weihnachtszeit gibt es einige nicht zu unterschätzende Brandgefahren in den eigenen vier Wänden. Diese Gefahren lassen sich, so informiert das Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Stadt, weitgehend ausschließen, wenn einige Punkte beachtet werden. So empfiehlt die Feuerwehr grundsätzlich elektrische Lichterketten am Weihnachtsbaum, gerade mit Kindern oder Tieren im Haushalt. Sollten echte Kerzen verwendet werden, dürfen sie niemals unbeaufsichtigt bleiben und ein Löschmittel (z.B. ein Eimer Wasser) sollte bereitgestellt werden. Bevor die Tanne richtig ausgetrocknet ist, sollte sie beseitigt werden.

 

FrankenFernsehen zeigt Doku über Dinah Radtke

Die Medienwerkstatt Franken e. V. widmet seine letzte Neuprodutkion in diesem Jahr der Erlanger Ehrenbürgerin Dinah Radtke. Unter dem Titel „Wegbereiterin für Inklusion & Selbstbestimmung“ (Autorin Vanessa Hartmann) läuft der 30-minütige Beitrag am Sonntag, 22. Dezember, um 19:00, 21:00 und 23:00 Uhr bei FrankenFernsehen (Livestream im Internet unter www.erlangen.tv/livestream; TV-Wiederholung: Sonntag, 5. Januar, zu den gleichen Zeiten). Dinah Radtkes Verdienste alle aufzuzählen ist fast unmöglich. Seit Jahrzehnten setzt sich die 72-Jährige für die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung ein, und das auf regionaler, bundesweiter und internationaler Ebene. Dabei hat sie das Bild vom bedürftigen Behinderten gehörig auf den Kopf gestellt. Auf Hilfe angewiesen zu sein, heißt noch lange nicht, sich bevormunden lassen zu müssen und es ist ein zentrales Anliegen von Radtke, dass Menschen mit Behinderung für sich selbst sprechen und entscheiden. Das gilt besonders für behinderte Frauen. Für die Organisation Disabled Peoples International war Radtke 2006 an den Verhandlungen für die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen in New York beteiligt.

 

Willkommenstheke der Ausländerbehörde eingeschränkt erreichbar

Der Servicebereich der Ausländerbehörde (Willkommenstheke) kann am Montag, 23. Dezember, leider nur eingeschränkt genutzt werden. Bereits vorbereitete Dokumente oder bestellte Aufenthaltstitel, Reiseausweise u.ä. können nur von 09:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr abgeholt werden. Kunden, die bereits feststehende Termine haben, können ihn dennoch ab 8:00 Uhr wie vereinbart wahrnehmen. Beratungen, Terminvereinbarungen und sonstige Dienstleistungen können darüber hinaus aber nicht stattfinden bzw. wahrgenommen werden.

 

Winterwanderung im Röthelheimpark

Zu einer Winterwanderung im Röthelheimpark laden die Macher des „1.000 Punkte für deine Gesundheit“-Programms am Sonntag, 22. Dezember, um 16:00 Uhr ein. Treffpunkt ist der Parkplatz am Kreisverkehr Kurt-Schumacher-Straße (zum Wildschweingehege). Anschließend gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Das Amt für Sport und Gesundheitsförderung der Stadt ist der Organisator.

 

 

Jugendkunstschule: Neues Programm und Weihnachtswerkstatt

Ab sofort können im Internet unter www.juks-erlangen.de die Kurse der städtischen Jugendkunstschule (JuKS) für das erste Halbjahr 2020 eingesehen werden. Das neue Programm für Januar bis Juni lockt Kinder und Jugendliche von vier bis 18 Jahren mit einer Vielfalt, die unter anderem von Klassikern wie Nähkursen, Comiczeichnen und dem Jugendatelier, über neue Angebote wie die Druckwerkstätten und „JuKS forscht“, bis hin zu digitalen Angeboten reicht. An zwei Terminen dürfen in der „Spätschicht“ alle Erwachsenen ab 16 Jahren kreativ werden. Alle Workshops sind ab Dienstag, 7. Januar, online buchbar. Vorher wird zum Jahresabschluss aber noch einmal kräftig gewerkelt. Am Freitag, 20. Dezember, von 15:00 bis 18:00 Uhr öffnet die JuKS die Pforten der Weihnachtswerkstatt. Hier können Baumschmuck, Anhänger, kleine Geschenke o. ä. bei Punsch und Lebkuchen entstehen: Kostenlos und ohne Anmeldung.

 

Servicebüro im Amt für Soziokultur geschlossen

Während der Weihnachtsferien hat das Servicebüro des Amtes für Soziokultur (Stintzingstraße 46) geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ab Dienstag, 7. Januar, wieder erreichbar. Karten für Kindertheater und Faschingsveranstaltungen können ab dann wieder gekauft werden.

 

Sperrung in der Memelstraße

In der Memelstraße kommt es noch bis mindestens Weihnachten zu einer Sperrung. Wie das Referat für Planen und Bauen der Stadt informiert, ist es auf Höhe Hausnummer 62, zwischen der Grazer und der Saarstraße, zu einem Schaden am Kanal gekommen. Info: www.erlangen.de/verkehr.

 

19.12.2019
» zurück zur Übersicht