Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv RathausReport

RathausReport vom 28. Februar 2020

 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat den ersten bestätigten Coronavirus-Fall in Erlangen festgestellt. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich bei medizinischen Fragen an das Staatliche Gesundheitsamt Erlangen zu wenden (Telefon 09131 8032200). Aus diesen Anlass weist auch die Stadt Erlangen auf allgemeine Verhaltensregeln zur Vermeidung von Infektionen hin:

  • Korrekte Händehygiene: Regelmäßiges, gründliches Händewaschen unter fließendem Wasser mit Seife für 20 bis 30 Sekunden.
  • Ungewaschene Hände aus dem Gesicht (vor allem Mund, Nase und Augen) fernhalten.
  • Korrekte Hustenetikette: Sie umfasst das Abdecken von Mund und Nase während des Hustens oder Niesens mit Taschentüchern oder gebeugtem Ellbogen, gefolgt von Händehygiene.
  • Einhalten eines Mindestabstandes (ein bis zwei Meter) von krankheitsverdächtigen Personen.
  • Vermeiden von Menschenansammlungen.
  • Regelmäßiges Lüften von Räumen.
  • Ruhiger gesundheitsbewusster Lebensstil.
  • Es gibt keine hinreichende Evidenz dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, signifikant verringert.

Diese allgemeinen Hygienemaßnahmen sind, insbesondere während der Wintersaison, zur Vorbeugung von grippalen Infekten (Erkältung), Influenza (Grippe) und auch der COVID-19-Erkrankung (Coronavirus) zu empfehlen. Weitere Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Bayerischen Gesundheitsministeriums: www.coronavirus.bayern.de.

 

Fachtagung zu Pflege und psychische Gesundheit

Das Universitätsklinikum Erlangen und die Siemens-Betriebskrankenkasse veranstalten am Dienstag, 3. März, eine Fachtagung rund um das Thema Pflege und psychische Gesundheit. Zu Beginn begrüßt Oberbürgermeister Florian Janik die Gäste.

 

„Jugend forscht“-Festveranstaltung des Regionalwettbewerbs

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend forscht“ findet am Dienstag, 3. März, in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen die Festveranstaltung zum Regionalwettbewerb Mittelfranken statt. Ab Mittag können die Forschungsarbeiten besichtigt werden, bevor dann eine Feierstunde mit der Auszeichnung der Preisträger stattfindet. Ihnen gratulieren auch die Bürgermeisterinnen Susanne Lender-Cassens und Elisabeth Preuß. Für den Regionalwettbewerb haben sich 169 Jugendliche mit 106 Arbeiten angemeldet.

 

Wirtschaftsreferent bei konstituierender IHK-Sitzung

Im Haus der Wirtschaft in Nürnberg findet am Dienstag, 3. März, die konstituierende Sitzung der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nürnberg für Mittelfranken statt. Einer Einladung dazu folgt für die Stadt Erlangen Wirtschafts- und Finanzreferent Konrad Beugel. Der bisherige IHK-Präsident Dirk von Vopelius verabschiedet sich nach zehn Jahren an der Spitze der Kammer. Ein Grußwort spricht auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

 

Informationsveranstaltung: Jugendaustausch mit San Carlos

Die Städte Erlangen und Nürnberg organisieren in diesem Jahr erneut einen Jugendaustausch nach San Carlos. Im August reist eine Gruppe junger Erwachsener für ca. vier Wochen in die nicaraguanische Partnerstadt. Bei einer Veranstaltung am Dienstag, 3. März, um 17:00 Uhr im vhs club INTERNATIONAL (Friedrichstraße 17) können sich Interessierte informieren.

Kaimane und Schildkröten unter Palmen, Einblicke in die Lebensumstände eines Landes des globalen Südens: Die Teilnahme am Jugendaustausch hält viele eindrückliche Erfahrungen bereit. Mindestalter für den Jugendaustausch ist bei Reiseantritt 18 Jahre, Höchstalter 27 Jahre. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.erlangen.de/sancarlos.

 

 

„Reden wir über: Demokratie“ am Dienstag

Gemeinsam mit der Arbeiter Wohlfahrt (AWO) lädt die Stadt Erlangen am Dienstag, 3. März, um 19:00 Uhr im Rathaus (1. OG, Ratssal) zu einer Diskussionsveranstaltung „Reden wir über: Demokratie – wie geht das?“ ein. Es sprechen Damjana Kapetanovic vom Ausländer- und Integrationsbeirat, Getachew Hailemariam von Amnesty International und Till Fichtner vom Büro für Chancengleichheit und Vielfalt/Internationale Beziehungen der Stadt. Oberbürgermeister Florian Janik begrüßt die Teilnehmer. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Reiniger-/Albert-Rupp-Straße: Erneuerung der Straßenbeleuchtung

In der Reinigerstraße (zwischen Albert-Rupp- und Karl-Zucker-Straße) und der Albert-Rupp-Straße werden ab Anfang März die überalterten Straßenbeleuchtungen erneuert. Darauf hat jetzt das Referat für Planen und Bauen der Stadt hingewiesen. Die Ausführung soll bis Ende April dauern.

Der Gehweg auf der Seite der zu erneuernden Beleuchtungsanlagen muss im jeweiligen Baufeld gesperrt werden. Die Zugänge und Zufahrten bleiben in Abstimmung mit dem jeweiligen Anlieger weitestgehend aufrechterhalten. Während der Bauzeit müssen innerhalb des jeweiligen Bereiches die Parkplätze gesperrt werden. Info: www.erlangen.de/verkehr.

 

Fuß- und Radwegunterführung Egidien-/Sonnenstraße gesperrt

Ab Montag, 2. März, ist die Fuß- und Radwegunterführung zwischen Egidien- und Sonnenstraße in Etlersdorf gesperrt. Wie das Referat für Planen und Bauen der Stadtverwaltung informiert, ist der Ausbau des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen der Grund. Die Sperrung dauert bis 31. Dezember.

 

28.02.2020
» zurück zur Übersicht