Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv RathausReport

RathausReport vom 16. März 2020 (A)

Maßnahmen der Stadt gegen die Corona-Virus-Ausbreitung

Das für Fragen rund um die Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus geschaltete Bürgertelefon der Stadt Erlangen (09131 866 866) ist auch am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag erreichbar. Von jeweils 8:30 bis 16:00 Uhr geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Auskunft zu allen die Stadtverwaltung betreffenden Maßnahmen und Entscheidungen. Hier erfolgt aber keine medizinische Beratung. Wer glaubt, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben und erkrankt ist, wendet sich bitte zunächst telefonisch an seinen Hausarzt oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon 116 117). Alle wichtigen Informationen sind, teilweise auch in mehreren Fremdsprachen, im Internet unter www.erlangen.de/corona abrufbar.

Der Parteiverkehr im Rathaus sowie den städtischen Dienstgebäuden wird bis auf Weiteres eingeschränkt. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, Erledigungen in den Ämtern auf dringende Angelegenheiten zu reduzieren. Das Bürgeramt hat am Mittwoch, 18. März, zur Nachbereitung der Kommunalwahlen ganztägig geschlossen. Trauungen können nach derzeitigem Stand in verkleinerter Personenzahl in den Trauräumen stattfinden.

 

UVPA tagt am Dienstagnachmittag

Der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss (UVPA) des Stadtrats kommt am Dienstag, 17. März, um 16:30 Uhr im Ratssaal des Rathauses zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Bürgerbeteiligung bei der Fortschreibung des Lärmaktionsplans, eine Änderung der Satzung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (ZVGN) sowie Billigungsbeschlüsse für die Bebauungspläne Nr. 470 (Geh- und Radweg Bruck-Frauenaurach) und Nr. E 466 (Noetherstraße).

 

HFPA beschließt Ausbildungskapazität 2021

Mit der Ausbildungskapazität der Stadtverwaltung im nächsten Jahr befasst sich der Haupt-, Finanz- und Personalausschuss (HFPA) des Stadtrats am Mittwoch, 18. März, um 16:30 Uhr im Rathaus (1. OG, Ratssaal). Außerdem stehen der Personalbericht 2019, der Erlass der Satzung über den Nachhaltigkeitsbeirat, die Neufassung der städtischen Vergaberichtlinien, eine Wirtschaftlichkeitsüberprüfung des Gästehausbetriebs im KuBiC Frankenhof, die energetische Fenstersanierung an der Ernst-Penzoldt-Schule und anderes mehr auf der Tagesordnung.

 

Jugendhilfeausschuss wird neu gebildet

Für die neue Wahlperiode des Stadtrats (2020 bis 2026) muss der Jugendhilfeausschuss neu gebildet werden. Dem Fachausschuss gehören neben Stadtratsmitgliedern auch erfahrene Frauen und Männer aus der Jugendhilfe bzw. in Erlangen bei anerkannten Trägern der Freien Jugendhilfe wirkende Personen an, außerdem Fachleute aus Stadtverwaltung, staatlichem Schulamt, Polizei oder z. B. der Agentur für Arbeit sowie Vertreter von städtischen Beiräten. Das Stadtjugendamt bittet jetzt alle in Erlangen tätigen freien Vereinigungen der Jugendwohlfahrt und die Jugendverbände, um die Einreichung von Vorschlägen für die Neubesetzung. Bis Freitag, 3. April, können entsprechende Vorschläge eingereicht werden (Adresse: Stadt Erlangen, Stadtjugendamt, Rathausplatz 1, 91052 Erlangen). Für Informationen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Rufnummer 09131 86-2114 zur Verfügung. Details zur Besetzung des Ausschusses und Voraussetzungen für die Mitarbeit gibt es im Internet unter www.erlangen.de/familie.

 

Weinstraße über der B4 erhält neue Fahrbahndecke

Ein Teil der Weinstraße bekommt eine neue Fahrbahndecke. Damit beginnen die für dieses Jahr geplanten Maßnahmen im Rahmen des Fahrbahndeckenerneuerungsprogramms des städtischen Referats für Planen und Bauen. Von Montag, 23. März, bis einschließlich Freitag, 3. April, bleibt die Weinstraße zwischen dem Parkplatz Turmberg und der Sebastianstraße (Bereich über der Bundesstraße B4) gesperrt. Auch die Abfahrt von der Bundesstraße kommend sowie die Auffahrt auf die B4 Richtung Nürnberg gehören zu der Sanierung. Bei den Arbeiten werden unter anderem die Asphaltdeckschicht abgefräst und eine neue aufgebracht sowie Ausbesserungen an Entwässerungsleitungen durchgeführt.

Aktuelle Informationen sowie Umleitungspläne gibt es im Internet unter www.erlangen.de/verkehr.

16.03.2020
» zurück zur Übersicht