Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv RathausReport

RathausReport vom 20. März 2020

„Rädli“ wird abgesagt

Die beliebte Fahrradrallye für Familien „Erlanger Rädli“, die traditionell am 1. Mai stattfindet, muss dieses Jahr entfallen. Vereine und Initiativen, die die einzelnen Stationen auf der Strecke bedienen, haben aufgrund der aktuellen Corona-Situation zwischenzeitlich ihre Beteiligung zurückgezogen, so dass das städtische Amt für Sport und Gesundheitsförderung die Veranstaltung bereits jetzt absagt.

 

Initiativen für Hilfsbedürftige – Tafel benötigt Spenden

Es haben sich bereits mehrere ehrenamtliche Initiativen gemeldet, die für Seniorinnen und Senioren oder andere Hilfsbedürftige vorwiegend Einkäufe erledigen wollen. Die Stadt Erlangen koordiniert dies und erstellt eine Übersicht aller Anbieter. Der reale Bedarf oder welche anderen Themen zur Versorgung entstehen, ist zur Zeit noch nicht einzuschätzen. Initiativen oder Interessenten können sich unter der E-Mail-Adresse engagement@stadt.erlangen.de melden.

Die Tafel Erlangen benötigt aber dringend Lebensmittelspenden. Wie die Einrichtung der Diakonie informiert, kommen von den Supermärkten deutlich weniger Spenden. Daher werden die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, zu spenden. Im Augenblick ist es ungewiss, wie ab nächster Woche der Betrieb noch aufrechterhalten werden kann. Der Tafelbetrieb soll und muss aber weitergehen, damit nicht die Ärmsten der Gesellschaft die größten Opfer der Krise werden. Um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, gibt es nur einen Öffnungstag in der Woche. Die Stadt unterstützt die Erlanger Tafel jetzt finanziell, damit der Betrieb nicht eingestellt werden muss.

Spender können Lebensmittel in der Ausgabestelle Erlangen (Schillerstraße 52 a) jeweils am Samstag, 21. März, sowie mittwochs jeweils von 10:00 bis 14:00 Uhr abgeben.

 

Digitale Angebote der Stadtbibliothek

Trotz der aktuellen Schließung der Stadtbibliothek ist die Einrichtung weiterhin für ihre Nutzerinnen und Nutzer da – und zwar digital. Über die Franken-Onleihe (www.franken.onleihe.de) und den PressReader (www.pressreader.com) können E-Books, eAudios und eMagazines ausgeliehen werden. Dazu ist ein Bibliotheksausweis notwendig. Wer sich neu anmelden will, bekommt unkompliziert einen kostenlosen Ausweis bis zum vorläufigen Ende der Schließung am 19. April ausgestellt. Anmeldung per E-Mail unter stadtbibliothek@stadt.erlangen.de (Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum) oder per Telefon 09131 86-2282.

 

vhs bleibt trotz vorläufiger Schließung erreichbar

Die Volkshochschule (vhs) Erlangen macht darauf aufmerksam, dass sie trotz der aktuellen, vorerst bis 19. April behördlich angeordneten Schließung sämtlicher Kultureinrichtungen telefonisch und via Internet erreichbar bleibt. Dies gilt gleichermaßen für allgemeine Auskünfte wie für Anfragen zum Integrationsbereich. Die Mitarbeiterinnen des Servicebüros können unter der Rufnummer 09131 86-2668 von Montag bis Freitag jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr kontaktiert werden. Anfragen werden aber auch unter der Mailadresse vhs.sekretariat@stadt.erlangen.de entgegengenommen.

Spezielle Fragen zu Integrationskursen bittet die vhs – ebenfalls an den genannten Werktagen/Uhrzeiten – unter der Rufnummer 09131 86-2684 oder an vhs.integration@stadt.erlangen.de zu richten. Die Anliegen werden so schnell wie möglich bearbeitet.

 

Fahrbahnsanierung Weinstraße wird verschoben

Die ab kommenden Montag, 23. März, angekündigte Fahrbahndeckenerneuerungsmaßnahme Weinstraße/Anschluss Bundesstraße B4 findet nicht statt. Darüber informierte das Referat für Planen und Bauen der Stadtverwaltung.

 

Umbau der Fahrradabstellanlage hinter dem Rathaus

Hinter dem Rathaus (Kurt-Eisner-Platz) wird die Fahrradabstellanlage umgebaut. Ab Mittwoch, 25. März, sollen deshalb an der Abstellanlage direkt am Rathaus keine Räder mehr geparkt werden. Wie das Referat für Planen und Bauen der Stadt mitteilt, gibt es eine Ausweichfläche direkt nebenan am Kurt-Eisner-Platz. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Juni.

 

Sperrung im Buckenhofer Weg

Der Buckenhofer Weg ist ab Montag, 23. März, zwischen den Hausnummern 27 und 69 (zwischen Langfeldstraße und Freizeitanlage) gesperrt. Der Grund sind, so informiert das Referat für Planen und Bauen der Stadtverwaltung, Instandsetzungsarbeiten an der Wasserleitung. Bis voraussichtlich 22. Juni dauert die Sperrung.

20.03.2020
» zurück zur Übersicht