Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Archiv RathausReport

RathausReport vom 29. Juni 2020

Revisionsausschuss tagt

Zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung kommt der Revisionsausschuss des Stadtrates am Mittwoch, 1. Juli, um 16:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Prüfung des Jahresabschlusses des Vereins für Naherholung und Landschaftspflege e.V. für das Geschäftsjahr 2019 sowie die Prüfung verschiedener Dienststellen und Fachbereiche der Stadtverwaltung. 

 

Stadtradeln dieses Jahr erst im September

Seit 2008 treten Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Bedingt durch die aktuelle Corona-Pandemie wurde der Aktionszeitraum in Erlangen vom Sommer in den Herbst verschoben. Die Stadt Erlangen ist vom 22. September bis 12. Oktober mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die in Erlangen leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter www.stadtradeln.de/erlangen..

 

Umladestation von 2. bis 4. Juli geschlossen

Wegen einer Baumaßnahme muss die Umladestation am Hafen von Donnerstag, 2. Juli, bis einschließlich Samstag, 4. Juli, geschlossen bleiben. Anlieferungen sind dann ab Montag, 6. Juli, zu den üblichen Öffnungszeiten wieder möglich.

 

Bebauungsplan zur Einsicht

Der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss hat beschlossen, für das Gebiet westlich von Häusling, entlang der Haundorfer Straße bis zur Unterführung BAB A3 den Bebauungsplan Nr. 472 aufzustellen. Der zu Grunde liegende Planentwurf liegt von Donnerstag, 2. Juli, bis einschließlich Montag, 3. August, im Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung (Gebbertstraße 1, 3. OG) aus und kann zu den allgemeinen Dienststunden nach Voranmeldung eingesehen werden. Auskunft erteilt zudem Herr Fritsch (Zimmer 305), Telefon: 09131 861348. Zusätzlich ist der Vorentwurf des Bebauungsplanes während der Darlegungsfrist auch im Rathaus-Foyer ausgestellt und im Internet unter http://www.erlangen.de/stadtplanung mit Begründung sowie weiteren Informationen abrufbar. Bei dem geplanten Fuß- und Radweg handelt es sich um eine wichtige Verbindung zwischen Erlangen und Haundorf bzw. Herzogenaurach, insbesondere dem Wohn- und Gewerbegebiet Herzo Base. Gemäß einer Radverkehrszählung aus dem Jahr 2015 wird die Haundorfer Straße zwischen Häusling und Haundorf von rund 500 Radfahrern pro Tag befahren. Auf dem Gebiet des Landkreises Erlangen-Höchstadt zwischen Haundorf und der BAB A3 wurde die Fuß- und Radwegeverbindung südlich parallel zur Kreisstraße ERH 3 bereits vor einigen Jahren hergestellt.

 

Leiterin des Hilfsprojektes ARETE in San Carlos verstorben

Unerwartet ist Hilde Düvel, Leiterin des Hilfsprojektes ARETE in San Carlos, am 25. Juni verstorben. Seit 2008 betreut des Projekt ARETE Opfer familiärer und sexueller Gewalt in der Region Río San Juan und bietet psychologische, soziale, medizinische und rechtliche Hilfe. Regelmäßig wurde die Arbeit von ARETE im Rahmen der Städtepartnerschaft Erlangen-San Carlos unterstützt. Akteure der Städtepartnerschaft zeigten sich stets beeindruckt von Hilde Düvels Engagement und ihrem Tatendrang. Mit schier unerschöpflicher Energie setzte sie sich für die Realisierung ihrer Projekte ein und entwickelte stets neue Ideen, um den Menschen in San Carlos zu helfen und wichtige Präventions- und Aufklärungsarbeit zu leisten. 

Oberbürgermeister Florian Janik traf Hilde Düvel 2015 im Rahmen eines Delegationsbesuchs in San Carlos und zeigte sich ebenfalls sehr beeindruckt von ihrer Arbeit in der nicaraguanischen Partnerstadt und ihrer freundlichen und zugleich resoluten Art, mit der sie ARETE geschickt auch durch schwierige Zeiten geführt hat. Hilde Düvel war aber auch passionierte Malerin und Schriftstellerin. Unter dem Titel „Farbenrausch und Freude“ wurde 2016 eine Auswahl ihrer Werke im Foyer des Erlanger Rathauses ausgestellt und beeindruckte die Besucher. Für den Kampf gegen familiäre und sexuelle Gewalt in der Region von San Carlos und die Unterstützung der Opfer ist der Tod von Hilde Düvel ein schwerer Schlag. 

 

Kommunalwahl in Erlangens Partnerstadt Rennes

Wie in vielen anderen Städten Frankreichs, fand gestern auch in Erlangens Partnerstadt Rennes der zweite Wahlgang der Kommunalwahlen statt. Er wurde aufgrund der COVID-19 Pandemie vom 22. März auf den 28. Juni verschoben. Die Liste von Amtsinhaberin Nathalie Appéré (Parti socialiste) setzte sich dabei mit 65 Prozent klar gegenüber der Konkurrenz durch. Wie im französischen Wahlrecht möglich, fusionierte für diesen zweiten Wahlgang die Liste von Nathalie Appéré mit der Liste "Choisir l'écologie pour Rennes" (Die Ökologie für Rennes wählen). Mit diesem zweiten Wahlgang ist Nathalie Appéré jedoch noch nicht offiziell im Amt bestätigt. Die Wahl zur Bürgermeisterin erfolgt bei der nächsten Stadtratssitzung. Wie in anderen Landesteilen war der Wahlgang in Rennes durch eine niedrige Wahlbeteiligung gekennzeichnet, sie lag bei 31,68 Prozent.

 

Erstmals digitale Bürgerversammlung

Angesichts der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Beschränkungen lädt die Stadt Erlangen am Mittwoch, 1. Juli, um 20:00 Uhr erstmals zu einer digitalen Bürgerversammlung ein. Die Leitung hat wie immer Oberbürgermeister Florian Janik. Die Versammlung wird über die verschiedenen digitalen Kanäle der Stadt übertragen. Verfolgt werden kann die Versammlung unter www.youtube.com/erlangenweb, www.facebook.com/StadtverwaltungErlangen oder www.twitter.com/erlangen_de. Es erfolgt auch eine Übersetzung in Gebärdensprache. Bürgerinnen und Bürger haben während der Live-Übertragung die Möglichkeit, ihre Anliegen über die Kommentarfunktion oder per Telefonanruf, Telefon 09131 862336, einzubringen. Es antworten live Oberbürgermeister Florian Janik, Bürgermeister Jörg Volleth sowie die Referentinnen und Referenten. Fragen und Themen können aber auch vorab gerne schriftlich per E-Mail an buergerversammlung@stadt.erlangen.de gesendet werden.

29.06.2020
» zurück zur Übersicht