Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

Kunst am Bau für den KuBiC Frankenhof

Der Kulturausschuss hat sich dafür entschieden, am derzeit entstehenden Kultur- und Bildungscampus (KuBiC) Frankenhof das Kunstwerk „Squares“ des Berliner Künstlers Johannes Vogl zu verwirklichen.

Ausgangspunkt der Arbeit „Squares“ ist die im Innenhof des KuBiC Frankenhof angelegte Unterteilung in fünf mal fünf Meter große Quadrate, welche sich auch im gesamten Gebäude wiederfindet. Johannes Vogl entwickelte sieben Objekte als ein „Modulsystem der Möglichkeiten“ mit unterschiedlichen Nutzungsvorschlägen. Die Quadrate werden beispielsweise in Form einer Wasserfläche, einer Feuerstelle oder eines Bank-Kubus aufgegriffen, in ein Insektenhotel auf der Dachbegrünung integriert und in visuellen und haptischen Erfahrungen umgesetzt („Liquid Squares“, „Neon-Square“, Flaggenmast). Das Konzept will Orte schaffen, die Einladungen an die Menschen aussprechen, sie zu benutzen. Vogl greift den Gedanken der „Sozialen Plastik“ von Joseph Beuys auf. Er definiert seine Kunst nicht als elitär oder dominant, sondern in unspektakulärer, zurückhaltender Weise. Die Kunstkommission war von der Arbeit des Künstlers Johannes Vogl überzeugt und empfahl sein Werk einstimmig. In enger Zusammenarbeit mit den Nutzerinnen und Nutzern sowie den Planern des Gebäudes soll im Weiteren festgelegt werden, an welchen Orten die Kunstwerke sinnvoll vorgesehen werden können.

                   

Eine Mappe mit den Entwürfen von Johannes Vogl finden Sie hier.

 

11.04.2019
» zurück zur Übersicht