Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles

Die Rohbauarbeiten sind massiv im Gange

Im April geht die Neugestaltung des Kultur- und Bildungscampus (KuBiC) Frankenhof mit der Vorbereitung der Rohbauarbeiten in die nächste wichtige Projektphase. Mittlerweile ist ein provisorischer Bauzaun errichtet, der mit Fotografien einen Blick in die bewegte Vergangenheit und die Zukunft des Kulturzentrums eröffnet. Außerdem gibt es noch ein Schrift-Kunstwerk aus Jena zu sehen. Die Jugendkunstschule (JuKS) wird den Bauzaun nach und nach entwickeln, bemalen und kreativ bespielen. Darüber hinaus werden sich die Institutionen präsentieren, die künftig in den KuBiC einziehen. Hinter dem Bauzaun beginnen zunächst Spezialtiefbauarbeiten. Die eigentlichen Rohbauarbeiten finden voraussichtlich ab Juni statt. Ferner sind in diesem Jahr noch Kanalbauarbeiten außerhalb des Gebäudes und die Rohinstallation der Elektrotechnik geplant. „Die Denkmalpflege ist eng in die Konzeption und denkmalgerechten Realisierung einbezogen“, erläutert Planungs- und Baureferent Josef Weber. Auch das Altstadtensemble werde beachtet.

Bis in den Herbst 2021 soll mit dem KuBiC ein neues kulturelles Zentrum im Herzen der Stadt entstehen – und durch einen integrierten Gästehausbetrieb und Gastronomiebereich zudem ein attraktives Tagungs- und Seminarhaus. In den KuBiC wird beispielsweise das Deutsch-Französische Institut (dfi) einziehen und dort auch eine Kindertagesstätte betreiben. Die Sing- und Musikschule erhält neue Räume. Untergebracht werden sollen aber auch die Jugendkunstschule und Teile der Volkshochschule mit Seminarräumen und Kreativwerkstätten. Wie bisher werden Räume für soziokulturelle Gruppen und Vereine zur Mehrfachnutzung zur Verfügung stehen. „Zusätzlich gibt es in dem Gebäude drei Veranstaltungssäle“, erläutert Kulturreferentin Anke Steinert-Neuwirth. Oberbürgermeister Florian Janik freut sich, dass es bei dem Projekt vorangeht: „Der KuBiC soll zum Ort der Begegnung werden, der zu eigenen Aktivitäten und zum Experimentieren einlädt. Dazu gehört auch ein schön gestalteter Außenbereich mit Sitzmöglichkeiten.“

Ursprünglich sollten die Rohbauarbeiten bereits im vergangenen Jahr beginnen. Die Arbeiten konnten jedoch zunächst nicht beauftragt werden, da aus Sicht der Verwaltung keine wertbaren Angebote zum Submissionstermin vorlagen. Eine erneute Vergabe war notwendig.

Hier (= Bild unten)  können Sie den momentanen Baufortschritt im Osten sehen: https://youtu.be/oPjwF7AQ830

Und hier finden Sie den Werdegang im Westen: https://youtu.be/RTcBOQup-vs

14.09.2020
» zurück zur Übersicht