Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Aktuelles zur Landesgartenschau

Landesgartenschau 2024

Die Stadt Erlangen hat den Zuschlag für die Durchführung der Landesgartenschau 2024 erhalten. Erlangen hat sich mit einem Konzept beworben,das  als Schaugelände die Wöhrmühlinsel und den Großparkplatz vorsieht. Ziel ist es, neue Impulse für die Alt- und Innenstadt zu setzen, innenstadtnahe Räume für Erholung und Freizeit zu gestalten und den Regnitzgrund zu einem grünen Bindeglied zwischen Innenstadt und Stadtwesten zu entwickeln. Die weiteren Planungen sollen zudem die Entstehung eines neuen Stadtquartiers „Reg­nitz­stadt“ auf dem heutigen Großparkplatzgelände anstoßen.

Foto: Luftbild Nürnberg Hajo Dietz

Das Konzept sieht vor, bislang nicht zugängliche Flächen wie die Südspitze der Wöhrmühlinsel und das ehemalige Campingplatzgelände als neue Räume für Erholung, Freizeit und Kultur in fußläufiger Entfernung zur Innenstadt zu erschließen. Der Bereich der Wöhrmühlinsel soll die Vielfalt der Auenlandschaft unter dem Aspekt der Umweltgerechtigkeit präsentieren. Die Schönheit des Landschaftsraums Regnitztal und seine naturräumliche Qualitäten könnten durch eine ökologische Aufwertung und Weiterentwicklung der Auenlandschaft herausgestellt und neu im Bewusstsein der Stadt verankert werden.

LGS Zeitplan

Auf dem heutigen Großparkplatzgelände sieht das Konzept während der Schau Themengärten, ein „Urban Gardening“-Projekt und eine Blumenhalle vor. Ersatz für die Parkplätze könnte am Westrand durch begrünte Parkhäuser geschaffen werden, die zugleich einen Lärmschutzriegel für die künftige städtebauliche Entwicklung zum Quartier „Regnitzstadt“ bilden. Durch eine neue Fußgängerbrücke über die Autobahn könnte das zukünftige Stadtquartier außerdem einen direkten Zugang zum Regnitzgrund erhalten.

LGS Ablauf Gesamtprojekt

Die über 70 Seiten starke Bewerbungsbroschüre steht zum Download zur Verfügung. Die Bewerbung stellt zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Ideensammlung und keine endgültige Planung dar.


Bewerbungsbroschüre Landesgartenschau 2024

21.11.2016
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen