Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen des AIB

Ausgewählte Beschlussvorlagen des Ausländer- und Integrationsbeirats von 2014 - 2021

 

Antrag an AGABY 5. Sitzung / 19.03.2015 Gesetzlicher Anspruch für Sprachkurse für Asylbewerber*innen

Der AIB fordert die Arbeitsgemeinschaft der Ausländer- und Integrationsbeiräte Bayerns (AGABY) auf, einen gesetzlichen Anspruch von Asylbewerber*innen für Deutschsprachkurse beim Freistaat einzufordern. Damit soll der Einstieg in den Arbeitsmarkt einfacher werden und zudem Integration gefördert werden. Weitere Informationen hier: 

Beschlussvorlage 6. Sitzung / 07.05.2015 Interkulturelle Elternarbeit

Der AIB erneuert seine Anträge vom Februar 2013 und November 2014 und bittet die Stadt Erlangen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine bei der Stadtverwaltung angesiedelte Stelle - vorzugsweise im Jugendamt - für interkulturelle Elternarbeit einzurichten. Weitere Informationen hier:

Beschlussvorlage 7. Sitzung / 18.06.2015 "Putzbrunner Modell" als Alternative zur Containerunterbringung

Der AIB bittet die Stadt zu prüfen, ob kurzfristig Alternativen zur Unterbringung von Flüchtlingen in Containern realisiert werden können. Insbesondere wird um eine genaue Prüfung des sogenannten "Putzbrunner Modells" bis zum Beginn der Haushaltsberatungen gebeten. Weitere Informationen hier: 

Beschlussvorlage 9. Sitzung / 12.11.2015 Personalaufstockung für Flüchtlingsarbeit hier im Rahmen der Migrationsberatung 

Der AIB bittet die Sozialreferentin der Stadt Erlangen, in Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familien und Integration und dem Wohlfahrtsverband als Träger der Maßnahme, die Personalstunden für die Migrationsberatung entsprechend den steigenden Fallzahlen um mindestens eine halbe Stelle aufzustocken. Weitere Informationen hier: 

Beschlussvorlage 18. Sitzung / 06.07.2017 Erhebung von Migrantenanteil an Gymnasien

Der AIB bittet die Stadt Erlangen, von den Erlanger Gymnasien zu Beginn des kommenden Schuljahres den Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund in Erfahrung zu bringen, um dadurch entsprechende Fördermaßnahmen durch das bayerische Kultusministerium beantragen zu können.

Beschlussvorlage 22. Sitzung / 12.04.2018 Kinderbetreuung für Deutsch und Integrationskurse

Die Anzahl an ausländischen Frauen in Erlangen, die aufgrund fehlender Kinderbetreuungsmöglichkeiten keine Deutsch- und Integrationskurse besuchen können, ist nach wie vor erheblich. Aufgrund des Prinzips der Subsidiarität sind kommunale Lösungen vorrangig in Anspruch zu nehmen. Der AIB fordert daher die zuständigen Stellen innerhalb der Stadtverwaltung auf, gemeinsam zeitnah Lösungen für die Betreuung der Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren zu finden. Diese könnten den Lösungsansätzen in Nürnberg, München oder Augsburg folgen.

Beschlussvorlage 24. Sitzung / 20.09.2018 Interkulturelle Öffnung der Verwaltungs- und Personalentwicklung

Der AIB fordert den Stadtrat auf, folgende Maßnahmen zur Förderung der interkulturellen Öffnung der Verwaltung zu beschließen.

Beschlussvorlage 26. Sitzung / 29.11.2018 Tag der Muttersprache 2019

Der AIB unterstützt die Aktivitäten anlässlich des Tages der Muttersprache 2019 mit Kosten von bis zu 1.000,00 Euro. Weitere Informationen hier: 

Antrag an AGABY 27. Sitzung / 14.02.2019 Kommunales Wahlrecht

Der AIB der Stadt Erlangen bittet AGABY sich auf landespolitischer Ebene wieder vermehrt für die Gewährung des kommunalen Wahlrechts für Bürger aus Nicht-EU-Staaten einzusetzen und die Aktion "Kommunales Wahlrecht" mit den dazugehörigen Wahlen umzusetzen. Weitere  Informationen hier:

Antrag an AGABY 27. Sitzung / 14.02.2019 Sichere Häfen

Der AIB der Stadt Erlangen bittet AGABY, alle weiteren Ausländer-, Migrations- und Integrationsbeiräte Bayerns aufzufordern, sich für die Aufnahme von im Mittelmeer in Seenot geratenen Menschen und die Ausrufung der Kommunen als "Sichere Häfen" stark zu machen und damit den Beispielen von Erlangen und Regensburg zu folgen. Weitere Informationen hier:

Beschlussvorlage 32. Sitzung / 07.11.2019 Mehrsprachige Wahlaufforderung für Kommunalwahlen 2020

Mit der Übermittlung der Wahlunterlagen zur Kommunalwahl 2020 soll die Stadt Erlangen ein Beiblatt mitversenden, in dem in den Sprachen der wahlberechtigten EU-Bürger zur Teilnahme an den Wahlen unter dem Motto "Gestalten Sie Ihre Stadt - machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch" aufgerufen wird. Weitere Informationen hier: 

Beschlussvorlage 32. Sitzung / 07.11.2019 Verständliche Sprache bei Beschlüssen

Bescheide und Mitteilungen vom Sozialamt der Stadt Erlangen und des Jobcenters Erlangen sollen bis Ende 2020 (ggf. ergänzend) auf einem für die Zielgruppen leicht verständlichen Sprachniveau formuliert werden. Dabei soll sichergestellt werden, dass die rechtliche Verbindlichkeit von Bescheiden erhalten bleibt. Nach erfolgreicher Umsetzung sollen in  den nächsten Jahren alle Mitteilungen und Bescheide der Stadt Erlangen in Bereichen mit hohem Bürgerkontakt in einer für die Zielgruppe verständlichen Sprache formuliert werden. Weitere Informationen hier: 

Beschlussvorlage 34. Sitzung / 22.07.2020 Auflösung Containerunterkünfte

Der AIB fordert den neu gewählten Stadtrat auf, die Container-Flüchtlingsunterkünfte in der Michael-Vogel-Straße, Schallershofer Straße und Marie-Curie-Straße aufzulösen und Finanzierungsmittel zur Planung und zum Bau von Ersatzunterkünften bereitzustellen. Weitere Informationen hier:

25.02.2021
» zurück zur Übersicht