Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kulturdialoge im Überblick

7. Erlanger Kulturdialoge 2011: KS:ER Praxistag „Come together“

Kooperationsprojekte Kunst.Kultur.Schule.Kita –– Gelingensbedingungen – Praxisbeispiele – Vernetzung

Samstag | 19. November 2011 | 9.30–16.00 Uhr | Begegnungszentrum Erlangen | Fröbelstraße

Im Anschluss ab 16.00 bis ca. 17.30 Uhr
Verleihung des KS:ER-Innovationspreises der Sparkasse Erlangen

Veranstalter:
Kulturprojektbüro der Stadt Erlangen/“KS:ER-Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas“ in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. und der Kulturpolitischen Gesellschaft, Landesgruppe Bayern

Worum geht‘s?
Was macht eigentlich das Theaterprojekt mit Paul, was bringt Rania die Gestaltung einer Wandfläche in der Aula „anstatt“ Mathe oder Deutsch und wie findet man das heraus? Kulturpädagogische Projekte nur als „Klassen-Event“ vor den Sommerferien oder langfristig angelegt und fest integriert in den Einrichtungsalltag? Und was macht eigentlich ein gelungenes kulturpädagogisches Projekt aus?

Wie wirken sich Ganztagsschule und -betreuung auf den Schulalltag aus und wie reagieren Kunst- und Kultureinrichtungen in Erlangen mit ihren Angeboten auf den veränderten Alltag von Kindern und Jugendlichen? Und wie gelingt dabei die Vernetzung zwischen den Projektpartnern Kultureller Bildung und den Einrichtungen?

Und schließlich: Was brauchen Schule, Jugendhilfe, Kunst- und Kultur, um im Sinne eines ganzheitlichen Bildungsverständnisses konstruktiv und zukunftsorientiert zusammenarbeiten zu können – welche Strukturen, Organisationsformen und Ressourcen sind dazu nötig?

Auf diese und andere damit verbundene Fragestellungen kann es im Rahmen des KS:ER-Praxistags „Come together“ sicherlich keine fertigen Antworten geben. Vielmehr soll es darum gehen, den in Erlangen bereits bestehenden Diskurs darüber fortzuführen, Einblick in die konkrete Praxis zu geben und den Austausch untereinander zu fördern. Der KS:ER – Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas bietet das Forum dafür.

Das Kulturprojektbüro der Stadt Erlangen hat 2010 den KS:ER – Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas ins Leben gerufen. Erlangen ist somit die sechste bayerische Stadt mit einem lokalen Vernetzungsinstrument dieser Art zur Förderung der Kulturellen Bildung vor Ort. Über 500 kulturpädagogische Angebote umfasst mittlerweile die Projektdatenbank auf www.ks-er.de. Ein Newsletter informiert Einrichtungen, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte über Aktuelles rund um das Thema Kulturelle Bildung in Erlangen. Darüber hinaus beinhaltet www.ks-er.de nützliche Infos u. a. über Möglichkeiten der Projektförderung.
Im Mai diesen Jahres konnte der KS:ER – Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas erstmals einen Wettbewerb ausschreiben. Gestiftet wird der KS:ER – Innovationspreis für herausragende kulturpädagogische Projekte von der Sparkasse Erlangen – dotiert mit insgesamt 3.000 €. Drei Projekte hat die Jury ausgewählt, die im Anschluss an den KS:ER-Praxistag „Come together“ prämiert werden.

 

14.07.2018
» zurück zur Übersicht