Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kulturdialoge im Überblick

3. Erlanger Kulturdialoge: "Was ist los mit dem Publikum?“ Erlanger Kulturpublikum im Wandel - Erlanger Kulturpublikum von morgen?

19. März 2005 | 9.30–17.30 Uhr | Museumswinkel Erlangen

Nach der großen Resonanz auf die „Erlanger Kulturdialoge“ in den Jahren 2003 und 2004 lädt das Kulturreferat auch in diesem Jahr wieder zu einem öffentlichen kulturpolitischen Diskurs im Museumswinkel ein.

Sie als kulturinteressierte Bürger/innen, Vertreter/innen Erlanger Kulturinstitutionen, Kunst- und Kulturschaffende, Ehrenamtliche aus den Kulturvereinen, Anbieter von Kulturveranstaltungen sowie Vertreter/innen aus Kommunalpolitik, Wirtschaft und Wissenschaft können sich an diesem Tag wieder aktiv an der Diskussion über das Erlanger Kulturleben beteiligen.

Gleichzeitig bieten die „Erlanger Kulturdialoge“ wieder eine Plattform für den gegenseitigen Austausch und das Entstehen möglicher Vernetzungen und Kooperationen untereinander.

Das Thema: Kulturpublikum

Eher spontan und eventorientiert, hochmobil und flexibel, mit Interesse am Außergewöhnlichen und weniger sparteninteressiert – oder eher klassisch konservativ ausgerichtet ...?

Ist das das Kulturpublikum von heute oder erst von morgen, auf das sich die „Kulturmacher“ einstellen müssen?

Stand in den letzten Jahrzehnten der öffentliche Auftrag der Kulturvermittlung im Vordergrund der Kulturpolitik, so rücken heute zunehmend Publikumsinteresse und Nachfrageorientierung ins Blickfeld der Kulturanbieter. Öffentlich geförderte Kunst und Kultur sowie zunehmend auch private Anbieter im Kulturbereich bemühen sich um ein Kulturpublikum, das sein kulturelles Interesse in einer zunehmend ausdifferenzierten Kulturlandschaft „aufteilen“ muss. Gleichzeitig bildet das Kulturpublikum jedoch keine unbegrenzt zur Verfügung stehende Ressource, ein Besucherrückgang kann fatale Folgen für die Anbieter haben. Nicht nur die Alterspyramide, sondern auch Kultur- und Freizeitinteressen der Generationen verändern sich und gerade beim jungen Publikum spielt die Bindungskraft der Neuen Medien und der Eventkultur eine zunehmend wichtige Rolle ...

Diese Fragen stehen im Zentrum der „3. Erlanger Kulturdialoge”:

  • Wie sieht das Kulturpublikum von morgen aus?
  • Worauf müssen sich Kulturpolitik und Kulturanbieter
  • zukünftig einstellen?
  • Welcher Handlungsbedarf ergibt sich daraus?

 

13.07.2018
» zurück zur Übersicht