Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kulturdialoge im Überblick

2. Erlanger Kulturdialoge 2004: „Wie viel Kultur braucht eine Stadt?“

3. April 2004 | 10–17 Uhr | Museumswinkel Erlangen

Die finanzielle Lage der Kommune hat sich allerorten in den letzten Jahren deutlich zugespitzt. Städtische wie nichtstädtische Kultureinrichtungen und Angebote mussten teilweise schmerzhafte Kürzungen erfahren.

Wichtiger denn je ist es daher darauf zu achten, dass die Diskussion um Kunst und Kultur nicht reduziert wird auf die quantitative Frage nach „wie viel Kultur?“. Die gemeinsame zukunftsorientierte Diskussion mit den Kulturschaffenden in dieser Stadt über Ziele, Inhalte und Zielgruppen, Profile und Potentiale, Vernetzungen und Kooperationen gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Nach der großen Resonanz auf die „1. Erlanger Kulturdialoge 2003“ lädt das Kulturreferat auch in diesem Jahr wieder zu einem öffentlichen kulturpolitischen Diskurs in den Räumen des Museumswinkels ein – diesmal mit neuen Schwerpunktthemen.

Sie als kulturinteressierte BürgerInnen, Kunst- und Kulturschaffende, Ehrenamtliche aus den Kulturvereinen, VertreterInnen Erlanger Kulturinstitutionen sowie VertreterInnen aus Kommunalpolitik, Wirtschaft und Wissenschaft können sich an diesem Tag aktiv an der Diskussion über das Erlanger Kulturleben beteiligen.

Gleichzeitig bieten die „Erlanger Kulturdialoge“ wieder eine Plattform für den gegenseitigen Austausch und das Entstehen möglicher Vernetzungen und Kooperationen untereinander.

Nach der Podiumsdiskussion am Vormittag haben Sie in den vier moderierten Arbeitsgruppen am Nachmittag zu den Kultursparten Musik, Literatur, Theater, Kinder- und Jugendkultur sowie in einer themenoffenen Ideenwerkstatt mit viel Platz für die eine oder andere ganz neue Idee die Gelegenheit, sich zu folgenden Fragestellungen einzubringen:

  • Was haben wir in Erlangen?
  • Was wird als positiv gesehen, was weniger?
  • Wo wird Handlungsbedarf gesehen?
  • Was könnte oder sollte verändert oder verbessert werden und welche Ideen gäbe es dazu?
  • Wie könnte man das tun?
13.07.2018
» zurück zur Übersicht