Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Kulturdialoge im Überblick

5. Erlanger Kulturdialoge 2007: „Kunst (be)zeichnet unsere Stadt. Bildende Kunst in Erlangen“

17. März 2007 | 9.30–16.30 Uhr | Museumswinkel Erlangen | Eingang Luitpoldstraße

Bildende Kunst ist aufregend, manchmal. Eine Stadt setzt Akzente mit ihrer Kunst: im „öffentlichen Raum“, in den „heiligen Hallen“ von Museen und Galerien, aber auch mit ihrer Diskussionskultur, wenn es um Bildende Kunst geht. Kunst bietet dem Betrachter historische und innovative ästhetische Erfahrungsräume und Experimentierfelder. Gleichzeitig aktiviert sie einen Dialog mit Stadtraum, Umwelt und Gesellschaft. Bildende Kunst will gestalten und mitgestalten, irritieren undWahrnehmungsroutinen durchbrechen. Dadurch können neue Zusammenhänge undWirklichkeitsauffassungen entstehen. Damit Kunst entstehen, bestehen und sich kreativ entfalten kann, benötigt sie eine „offene“ Stadt, Freiräume sowie adäquate Strukturen und Rahmenbedingungen.

Wie ist es um die bildende Kunst in Erlangen bestellt? Wo „will“ und wo „soll“ sie hin?

„Kunst an jeder Straßenecke“, satte und zufriedene Künstlerinnen und Künstler in Ateliers über den Dächern der Stadt, profilgeschärfte Kunsteinrichtungen, Galerie-Tage, einladende und ästhetisch gestaltete Plätze, „Kunst am Bau“, Ausstellungsprogramme von überregionaler Bedeutung, Künstlerwettbewerbe, Experimentierflächen für junge Künstlerinnen und Künstler, Kunst als Touristenmagnet...?“ 

Diesen und vielen anderen Aspekten rund um das umfassende Thema bildende Kunst in Erlangen widmen sich die 5. Erlanger Kulturdialoge.

Der Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Kirschenmann (Akademie der Bildenden Künste München) spannt einen Bogen von der historischen Kunst zur aktuellen Kunst im öffentlichen Raum. In Gesprächen des Erlanger Kulturreferenten mit Akteuren aus dem Bereich Bildende Kunst wird das Thema aus verschiedenen Perspektiven und Rollen beleuchtet.

In den Arbeitsgruppen am Nachmittag haben Sie dann die Möglichkeit, sich aktiv in die Diskussion um Handlungsbedarfe und Zukunftsperspektiven der Bildenden Kunst in Erlangen einzubringen.

Gleichzeitig bieten die „Erlanger Kulturdialoge“ wieder eine Plattform für den gegenseitigen Austausch und das Entstehen möglicher Vernetzungen und Kooperationen untereinander.

Wir laden Sie herzlich ein, sich nach der großen Resonanz auf die „Erlanger Kulturdialoge“ der letzten Jahre auch diesmal wieder an diesem öffentlichen kulturpolitischen Diskurs zu beteiligen.

 

13.07.2018
» zurück zur Übersicht