Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen

„Soziale Stadt“ Büchenbach-Nord - Beginn der Untersuchungen

Die Stadt Erlangen hat im Jahr 2018 in Zusammenarbeit mit Politik und lokalen Akteuren und Abstimmung mit der Regierung von Mittelfranken das Gebiet „Büchenbach-Nord“ für das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm II, Programmbereich „Soziale Stadt“ angemeldet. Ziel ist es, entscheidende Impulse für eine positive Entwicklung im Stadtteil und insbesondere im Untersuchungsgebiet geben zu können. Nun sollen die Kernpunkte der zukünftigen Entwicklung für das Untersuchungsgebiet „Büchenbach-Nord“ in einem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) erarbeitet werden.

Diese Aufgabe wird das Büro Regina Sonnabend kooperativ planen in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Holger Schmidt von BfS aus Dessau-Roßlau übernehmen. Dies hat der Stadtrat in seiner Sitzung im Mai 2019 beschlossen. Über diese Entscheidung freut sich Josef
Weber, Bau- und Planungsreferent der Stadt Erlangen: „Wir haben ein kompetentes Planungsteam gewinnen können - nun kann es mit dem Projekt losgehen.“

Die Bestandsaufnahmen vor Ort werden im Juli beginnen. Frau Sonnabend und Prof. Dr. Schmidt werden sich und das Projekt erstmals am 15.07.2019, ab 18.30 Uhr in der öffentlichen Stadtteilbeiratssitzung Büchenbach vorstellen. Die Veranstaltung findet in der Aula der Mönauschule statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Planerinnen für das ISEK Büchenbach-Nord: Ilona Hadasch, Regina Sonnabend, Birgit Schmidt, Ulrike Kegel (von links nach rechts) (Abb. ARGE Sonnabend & Prof. Schmidt)

 

15.07.2019
» zurück zur Übersicht

Kontakt