Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Grün in der Stadt Aktuelles

Vom Baum in den Mund

In seinem Garten genießt Serdar Gökkus, was er einst selbst pflanzte. Im Mönauwald hegt der Wahl-Erlanger außerdem zehn Bienenvölker. Obst und Honig im Überfluss.

Serdar Gökkus Garten

Von einem eigenen Garten hatte er schon immer geträumt. Hier gönnt sich Serdar Gökkus gerne eine Auszeit. Im Sommer, wenn die Abendsonne durch die Baumkronen blitzt, sitzt er manchmal einfach da und nascht von den Bäumen, die er selbst gepflanzt hat. Kirschen, Pfirsiche, Zwetschgen, Birnen und Äpfel – vom Baum gepflückt direkt in den Mund. „Ein großartiges Gefühl“, lacht der Informatiker.

Vor gut neun Jahren pflanzte er seinen ersten Baum. Es folgten viele weitere. „Meine Frau und ich wollten nie einen Ziergarten, sondern uns mit dem Garten auch immer ein bisschen selbst versorgen, unser eigenes Obst und Gemüse anbauen, natürlich essen oder Marmelade einkochen“, sagt Serdar Gökkus. Auch Tomaten, Gurken und Erdbeeren kommen aus dem eigenen Garten. Genauso die Minze für den Tee. Ein paar Herausforderungen gab es natürlich. „Wir mussten erst einmal die richtige Erde finden, denn es stellte sich heraus, dass der Boden in unserem Garten nicht unbedingt für Obstbäume geeignet ist.“ Hinzu kamen Krankheiten, Läuse und Blattbefall. „Ich lese und recherchiere viel auf eigene Faust, lerne im Austausch mit anderen auch in Online-Foren oder über Social Media dazu.“

Zum Glück ist Serdar Gökkus ein Tüftler. Einer, der gerne Neues ausprobiert und sich so Stück für Stück seine Idee eines Gartenparadieses verwirklichte. „Ich habe bis heute viel ausprobiert. Man muss eben bereit sein, aus seinen Fehlern zu lernen und darf sich nicht entmutigen lassen.“ Eine Einstellung, die auch für Serdar Gökkus zweite Leidenschaft gilt. Nur ein paar Minuten mit dem Rad entfernt, im Herzen des Mönauwalds summen Serdar Gökkus Bienen. Mittlerweile sind es zehn Bienenvölker, denen der Jung-Imker gemeinsam mit seinem Sohn Efe ein prachtvolles Zuhause errichtet hat. Serdar Gökkus ist sich sicher, dass sich sowohl seine Honigbienen als auch Wildbienen im Familien-Garten und an den Bäumen tummeln. Hier findet alles zusammen.

Die Kirschen in Serdar Gökkus Garten. Wild- und Honigbienen tummeln sich an den zahlreichen Obstbäumen im Garten

30.10.2019
» zurück zur Übersicht