Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Grün in der Stadt Aktuelles

Vorgaben für die künftige Gestaltung von Freiflächen beschlossen

Der Stadtrat hat Ende Februar eine Satzung über die künftige Gestaltung von Freiflächen beschlossen, sie ist am 6. März 2020 in Kraft getreten. Die Satzung gilt im gesamten Stadtgebiet für unbebaute Flächen auf Baugrundstücken sowie für die äußere Gestaltung von Gebäuden. Angewendet wird sie im Wesentlichen für Vorhaben, für die ein Baugenehmigungsverfahren durchgeführt wird. Der Bauherr hat dann dem Bauantragsunterlagen auch einen Freiflächengestaltungsplan beizulegen. Bei diesen „genehmigungspflichtigen“ zukünftigen Baumaßnahmen wird darauf geachtet, dass die nicht überbauten Grundstücksflächen qualitätsvoll begrünt werden. Die Verwendung von standortgerechten und heimischen Gehölzarten soll dazu mit beitragen. Auch begrünte Flachdächer, Dächer von Tiefgaragen und Fassaden sollen zukünftig ebenfalls für eine ansprechende Durchgrünung sorgen.  

Um die Begrünung von Flächen zu unterstützen, hat die Stadt Erlangen im Sommer vergangenen Jahres das Förderprogramm "Gemeinsam mehr Grün für Erlangen" aufgelegt. Es richtet sich an Privatpersonen, Interessengruppen und Unternehmen. Mit dem Förderprogramm möchte die Kommune die Lebensqualität erhöhen und so für ein Wohlfühlklima zu sorgen. Denn: Ein bepflanzter Innenhof, ein begrüntes Dach oder eine begrünte Hausfassade sowie jeder entsiegelte Quadratmeter leisten einen wertvollen Beitrag für das Stadtklima. Begrünungsmaßnahmen werden entsprechend der städtischen Haushaltsmittel mit bis zu 5.000 Euro pro Maßnahme gefördert. Mehr Informationen zum Förderprogramm gibt es hier.

08.05.2020
» zurück zur Übersicht