Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Grün in der Stadt Aktuelles

Bunte Artenvielfalt auf dem Gründach

Zusätzlich zur Begrünung von Fassaden schaffen auch Dachbegrünungen einen echten Mehrwert für Hausbesitzer, Bewohnerinnen und Bewohner und das Klima der ganzen Stadt. Als Regenwasserpuffer speichern sie Niederschläge, wirken als zusätzlicher Schadstofffilter und regulieren die Lufttemperatur durch Verdunstungskühle. Somit ist ein grünes Dach auch eine optimale und effiziente Kombination mit der Photovoltaikanlage.

Eine Dachbegrünung bietet Insekten und kleinen Säugetieren ein Nahrungsangebot in luftiger Höhe. Die stärkste Blütezeit bei einer Dachbegrünung liegt ungefähr zwischen Mai und Juli. Auch aus ökologischen Gründen sollte bei der Pflanzenauswahl auf eine möglichst artenreiche Zusammensetzung geachtet werden.

Wussten Sie schon? Es geht noch mehr!  Meist werden extensive Dachbegrünungen in konventioneller Form mit relativ artenarmen Pflanzenmischungen ausgeführt. Im, vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) geförderten Projekt "DaLLî" sollen Verfahren und Maßnahmen für extensive Dachbegrünungen mit gebietseigenen Wildpflanzen entwickelt werden.

Klar ist, an einem begrünten Dach haben Sie lange Freude, die Lebensdauer von Flachdächern ist höher als von unbegrünten Dächern.

Die Stadt Erlangen fördert die intensive oder extensive Bepflanzung von Dächern und die Begrünung der Hausfassade mit dem Förderprogramm „Gemeinsam mehr Grün für Erlangen“. Mehr Informationen HIER.

07.10.2020
» zurück zur Übersicht