Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wichtige Regelungen

Maßnahmen im Öffentlichen Personennahverkehr

Gilt für die Nutzung von Bus und Bahn das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes?

Ja. Seit 27. April 2020 besteht eine Maskenpflicht in Bussen und Bahnen. Erlaubt sind dabei neben medizinischen Masken auch sogenannte Community-Masken oder z.B. Schals. Wichtig ist, dass Mund und Nase bedeckt sind. Die Tragepflicht gilt auch für Bushaltestellen und Bahnsteige.
 

Was konkret gilt bei der Nutzung der Busse des ÖPNV?

In den Erlanger Stadtbussen bleibt die Vordertür geschlossen. Der Ein- oder Ausstieg ist nur über die hinteren Türen möglich. Die erste Sitzreihe direkt hinter dem Fahrer muss frei bleiben. Darüber hinaus werden in den Bussen keine Fahrscheine verkauft. Die Fahrgäste werden deshalb gebeten, die Tickets schon vorher, z. B. im Kundenbüro Stadtbus, Goethestraße 21a  an den Ticketautomaten oder online, zu erwerben. Die Erlanger Stadtbusse fahren nach den normalen Fahrplänen, mit Ausnahme der NightLiner. Diese verkehren bis auf Weiteres nicht.
 

Wohin kann man sich bei Fragen und Anliegen wenden?

Das Kundenbüro Stadtbus ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr für seine Kunden geöffnet. Das Team ist in dieser Zeit auch erreichbar unter 09131 823-4000 oder per E-Mail an stadtverkehr@estw.de.

Ausführliche Informationen gibt es auf der Internetseite der Erlanger Stadtwerke.

20.05.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Bürgertelefon geschaltet

Kontakt - Icon von Those Icons

Das Bürgertelefon der Stadt ist unter der Rufnummer 09131/866-866 erreichbar. Dort wird Auskunft zu allen die Stadtverwaltung betreffenden Maßnahmen und Entscheidungen gegeben. Es erfolgt aber keine medizinische Beratung.

» mehr lesen