Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wichtige Regelungen

Corona-Pandemie: Kontaktbeschränkung und Distanzgebot beachten

Welche Regelungen gelten konkret?

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist mit der Familie sowie mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands oder in einer Gruppe von bis zu zehn Personen gestattet. Zusammenkünfte in privat genutzten Räumen und Grundstücken ist auf ein Minimum zu reduzieren. In geschlossenen Räumen soll für ausreichend Belüftung gesorgt werden.

Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. Ansammlungen im öffentlichen Raum sowie Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sind verboten. Im ÖPNV und in Geschäften müssen Alltagsmasken (Mund-Nasen-Schutz), alternativ ein Schal oder ein Tuch, zwingend getragen werden. Für die Nutzung von Bus und Bahn gilt die Tragepflicht bereits an der Bushaltestelle oder am Bahnsteig.
 
 
 
 

Was gilt, wenn Besucher*innen aus einem Risikogebiet nach Erlangen kommen wollen?

Menschen, die nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet nach Erlangen (und Bayern) kommen, müssen sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Jedoch gibt es auch Ausnahmen. Welcher Ort als Risikogebiet gilt, findet sich in der jeweils aktuellen Veröffentlichung des Robert-Kochs Instituts über die Einstufung als Risikogebiet. Wer Quarantäne Symptome von Covid-19 bei sich feststellt, muss unverzüglich die zuständige Kreisverwaltungsbehörde (Stadt Erlangen) informieren. Ausführlich regelt das eine Verordnung des Freistaats Bayern.

Vor Antritt einer Reise sollte sich über verschiedene Regelungen informiert werden. Das Auswärtige Amt bietet hierzu verschiedene Reise- und Sicherheitshinweise an.   

 

Wo gibt es ausführliche Informationen rund um die Kontaktbeschränkung?

Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen zur Kontaktbeschränkung (zum Beispiel zur Maskenpflicht, Einkaufen, Gastronomie und Dienstleistungen) bietet das Bayerische Innenministerium an.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
06.08.2020
» zurück zur Übersicht