Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wichtige Regelungen

Schulen & Kitas

Wie geht es im neuen Schuljahr weiter?

Das liegt an der Entwicklung des Infektionsgeschehens. Wenn möglich, sollen, so das Kultusministerium, ab 8. September wieder alle bayerischen Schülerinnen und Schüler täglich im Präsenzunterricht unterrichtet werden. Wichtig ist, dass der Gesundheitsschutz der Schüler*innen, der Lehrkräfte und allen im Schuldienst tätigen Personen Vorrang hat.

 

Wie wird für die Sicherheit in den Schulen gesorgt?

Wenn der Unterricht wieder beginnt, werden die Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus entsprechend umgesetzt. Die Hygieneauflagen werden vor Beginn des neuen Schuljahrs in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium in einem Hygieneplan der aktuellen Situation angepasst.
 
 

Wie sieht es mit der Busbeförderung aus?

Die Erlanger Stadtwerke werden die Vorgaben beachten und sich mit dem Schulverwaltungsamt der Stadt austauschen.
 
 

Gilt für Bus und Bahn das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes?

Ja, das gilt nach wie vor, auch in der Ferienzeit. Konkret: In den Bussen und Zügen sowie an den Haltestellen und Bahnsteigen - teilweise im gesamten Bahnhofsbereich - muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
 
 

Wo gibt es Auskunft bei konkreten Fragen rund um die Schulen?

Informationen können auf der Internseite des Kultusministeriums abgerufen werden. 

 

Sind während der Sommerferien die Kitas geöffnet?

In die Ferienzeit fällt auch die jährliche Schließzeit der KiTas. Diese sind, je nach Einrichtung, jedoch gekürzt.

 

Welche Regelungen gelten für die Gebühren und das Essen?

Um den Eltern in der schweren (finanziellen) Situation entgegen zu kommen, werden bzw. wurden für die Monate April, Mai und Juni keine Gebühren für die Mittagsverpflegung erhoben. Von dieser Regelung bleiben die Benutzungsgebühren unberührt. Das heißt, diese sind auf jeden Fall bei Inanspruchnahme der Betreuung, sei es auch nur für einen Tag, für diesen Monat zu bezahlen.

 

Dürfen erkrankte Kinder in die Kindertageseinrichtung?

Das Stadtjugendamt und die Erlanger Kinder- und Jugendärzte appellieren an die Eltern, die Regelungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zum Besuch von erkrankten Kindern in Kindertageseinrichtungen weiterhin ernst zu nehmen. Weder Kinderärzte noch die Eltern selbst können ihre Kinder nach den geltenden Regeln „gesundschreiben". Auch eine Selbsterklärung von Eltern, dass keine Corona-Symptome vorliegen, hilft derzeit nach den bayernweit geltenden Regelungen nicht weiter. Ausnahmen sind lediglich bei Kindern mit chronischen Erkrankungen möglich. Die Kinderärzte stellen wiederum klar, dass nicht bei jedem Erkältungssymptom ein Corona-Test angezeigt ist. 

Ausführliche Informationen zur Regelung von Gebühren und Essen sowie zum Umgang mit erkrankten Kindern gibt es hier.

Allgemeine Fragen zur Kindertagesbetreuung beantwortet das Bayerische Sozialministerium.

 

 

 

 

 

06.08.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen