Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wichtige Regelungen

Veranstaltungen, Kultur & Freizeit

Gibt es ein generelles Veranstaltungsverbot?

Veranstaltungen sind grundsätzlich nicht erlaubt. Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt. Für den privaten Bereich wird empfohlen, keine Einladungen auszusprechen oder Besuch zu empfangen.
 

Gibt es Verbote zur eigentlichen Bergkirchweihzeit?

Ja. Nachdem die Stadt Erlangen am 16. April die Bergkirchweih 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt hat, gilt es wegen den Lockerungen in der Gastronomie gerade im Vorfeld des Pfingstwochenendes große Menschenansammlungen und illegale Feiern zu verhindern. Die üblicherweise während der Bergkirchweihzeit im Stadtgebiet stattfindenden großen Feiern auf Freizeitanlagen, zu denen sich insbesondere jüngere Menschen treffen, noch der sogenannte After-Berg dürfen stattfinden. Daher sind die Grünflächen, an denen solche Feierlichkeiten in den vergangenen Jahren stattgefunden haben – wie beispielsweise die Freizeitanlage am Bürgermeistersteg und die Wöhrmühlinsel – gesperrt. Über Plakate und die Social-Media-Kanäle der Stadt wird dazu aufrufen, sich nicht zu solchen illegalen Feiern zu treffen. Insbesondere die sogenannten Kastenläufe, zu denen bereits über die Sozialen Medien Verabredungen laufen, dürfen nicht stattfinden. Polizeichef Peter Kreisel hat angekündigt, dass die Polizei die Vorgaben der Infektionsschutzverordnung intensiv überwachen wird. Die Jugendpräventionsstreifen der Polizei sind an Treffpunkten von Jugendlichen und Heranwachsenden unterwegs, um auf das Verbot von „Bergkirchweih-Ersatzfeiern“ im öffentlichen Raum hinzuweisen.


Haben Kultureinrichtungen und Kinos wieder geöffnet?

Ab 15. Juni 2020 ist die Wiederaufnahme des Theater-, Konzert-, und weiteren kulturellen Veranstaltungsbetriebs unter Zugrundelegung des entsprechenden Konzepts des Wissenschaftsministeriums in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium (bis zu 50 Gäste in geschlossenen Räumen, bis zu 100 Gäste im Freien) wieder möglich.

Auch der Kinobetrieb ist ab 15. Juni 2020 grundsätzlich wieder erlaubt. Das Digitalministerium wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium ein konkretes Hygienekonzept erarbeiten und veröffentlichen, das sich vor allem im Hinblick auf die zulässige Gesamtbesucherzahl und die zu beachtenden Hygienevorschriften an das Konzept für Kultureinrichtungen anlehnt.
Bereits ab 19. Mai 2020 öffneten schrittweise städtische Kultureinrichtungen wie die Stadtbibliothek, die Sing- und Musikschule, das Kunstmuseum, das Kunstpalais, das Stadtmuseum und das Stadtarchiv wieder ihre Pforten.
 

Dürfen Versammlungen stattfinden?

Seit 4. Mai 2020 sind sie unter bestimmten Voraussetzungen möglich: maximal 50 Personen, Mindestabstand der Personen von 1,5 Meter, keine Verteilung von Flyern usw., Höchstdauer von 60 Minuten, maximal eine Versammlung je Kalendertag mit gleichem Veranstalter bzw. gleichen Teilnehmern.
 

Darf Sport ausgeführt werden?

Kontaktfreier Individualsport mit Abstand zu anderen Sportlerinnen und Sportler ist seit 11. Mai 2020 wieder zugelassen. Dies gilt zum Beispiel für  Tennis, Leichtathletik, Golf, Segeln, Reiten. Der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen und deren Nutzung sind grundsätzlich untersagt. Das heißt, im Grundsatz müssen alle Sportanlagen bis 7. Juni 2020 geschlossen bleiben. Es besteht allerdings die Möglichkeit für Sportvereine, unter strenger Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregelungen sowie verschiedener Vorgaben ihre vereinseigenen Anlagen teilweise zu öffnen.

Ab 8. Juni 2020, so die Bayerische Staatsregierung am 26. Mai 2020, gibt es weitere Erleichterungen, soweit die erforderliche Abstandsregelungen und Schutz-/Hygienekonzepte eingehalten werden. Unter anderem ist das Training von Rehabilitationssportgruppen wieder erlaubt. Zulässig sind ab 8. Juni 2020 auch der Outdoor-Trainingsbetrieb in Gruppen von bis zu 20 Personen, der Betrieb von Indoorsportstätten, der Wettkampfbetrieb für kontaktlos ausführbare Sportarten im Freien, die Öffnung von Tanzschulen für kontaktlosen Tanz und Paartanz mit einem festen Tanzpartner sowie die Öffnung von Fitnessstudios.

Ausführliche Informationen gibt es durch das Bayerische Innenministerium.
 

Sind Spielplätze wieder offen?

Spielplätze sind seit 6. Mai 2020 wieder geöffnet. Auf öffentlichen Bolzplätzen, an Basketballkörben und auf Skateboardanlagen darf trainiert werden. Das Training muss kontaktlos im Freien erfolgen mit insgesamt höchstens 5 Personen. Auf den Mindestabstand von 1,5 Metern ist zu achten!
 

Dürfen Gottesdienste stattfinden?

Es gelten in diesem Jahr viele Einschränkungen. Gottesdienste sind seit 4. Mai 2020 unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

  • Maximale Teilnehmerzahl: Im Freien 50. In Gebäuden so viele Personen, wie Plätze vorhanden sind, die einen Mindestabstand von 2 m zu anderen Plätzen aufweisen o Grundsätzlicher Mindestabstand: Im Freien 1,5 m, in Gebäuden 2 m.

  • Höchstdauer: 60 min.

  • Mund-Nasen-Bedeckungspflicht, Ausnahme für liturgisches Sprechen und Predigen.

  • Kirchen und Glaubensgemeinschaften erstellen Infektionsschutzkonzepte.
     

Gibt es Sitzungen der städtischen Gremien wie Stadtrat und Ausschüsse?

Die Sitzungen der Stadtratsausschüsse finden wieder statt, allerdings unter bestimmten Regelungen. Die Sitzungen des Stadtrates finden – auch unter bestimmten Regelungen – statt.
 

Wird die Einhaltung der Vorgaben kontrolliert?

Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der Regelungen zu kontrollieren. Das Bayerische Gesundheitsministerium hat dazu einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Corona-Virus erlassen.
 

Wo finde ich eine Übersicht über alles wichtigen Informationen?

Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen zur Kontaktbeschränkung (zum Beispiel zur Maskenpflicht, Regelungen für den Besuch von Freunden und Familie, Einkaufen, Gastronomie und Dienstleistungen) bietet das Bayerische Innenministerium an.

26.05.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Bürgertelefon geschaltet

Kontakt - Icon von Those Icons

Das Bürgertelefon der Stadt ist unter der Rufnummer 09131/866-866 erreichbar. Dort wird Auskunft zu allen die Stadtverwaltung betreffenden Maßnahmen und Entscheidungen gegeben. Es erfolgt aber keine medizinische Beratung.

» mehr lesen