Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wichtige Regelungen

Schulen & Kitas

Gibt es Regelbetrieb in Kitas und Schulen?

Ja. Der Regelbetrieb in Kindertagesstätten und Schulen wird bis auf Weiteres mit den verschärften Hygieneregeln aufrechterhalten. Derzeit macht es das Infektionsgeschehen noch verantwortbar, im Regelunterricht und in der Regelbetreuung zu bleiben.

 

Besteht in der Schule und Hochschule Maskenpflicht?

Nach wie vor gilt die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske. Alle Schülerinnen und Schüler – auch an den Grundschulen – sind beim Betreten des Schulgeländes und während des Unterrichts neben dem Einhalten der Kontaktminimierung, des Abstandhaltens und der allgemeinen Basishygienemaßnahmen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtet. Grundlage ist die 8. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaats Bayern. Allerdings, darauf machte das Bayerische Kultusministerium am 13. November aufmerksam, ist es Schülerinnen und Schüler erlaubt, ihre Masken auf den Pausenflächen abzunehmen, wenn für einen ausreichenden Mindestabstand zwischen den Schülerinnen und Schülern gesorgt ist. Gleiches gilt während einer Stoßlüftung im Klassenzimmer.

Von der rechtlich sehr eng zu begründenden begrenzten Ausnahmeregelung zur Aufhebung der Maskenpflicht macht Erlangen aufgrund der insgesamt steigenden Infektionszahlen in der Fläche keinen Gebrauch. Aus gutem Grund: Die Mund-Nase-Bedeckung ist auch nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts ein geeignetes Mittel, um vor einer Ansteckung zu schützen. Ziel der Stadt ist es, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern möglichst wenig durch Schulschließungen, Klassenteilungen oder Distanzunterricht zu belasten.

 

Gibt es eine Maskenpflicht für Schulkinder in Horten

Ja. Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat den Rahmenhygieneplan für die Kindertagesbetreuung aktualisiert. Wie das Stadtjugendamt im Rathaus informiert, gilt auch für Schulkinder in den Horten und den Heilpädagogischen Tagesstätten (ab dem Schulalter) aus Infektionsschutzgründen – im Gleichklang mit den Regelungen für die Schulen – grundsätzlich die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

 

Ist für die Hygiene in den Schulen gesorgt?

Der Hygieneplan für die bayerischen Schulen liegt vor. Er enthält Maßnahmen und Hinweise, die eine großflächige Ausbreitung des Coronavirus an Schulen verhindern sollen. Den Hygieneplan gibt es auf der Internetseite des Bayerischen Kultusministeriums.

 

Dürfen Kinder in die Kitas?

Es können weiterhin alle Kinder die Kitas besuchen. Soweit die Einrichtungen offene oder teiloffene Konzepte umsetzten, müssen ebenfalls seit Montag wieder feste Gruppen gebildet werden, um eine bessere Nachverfolgbarkeit im Falle eines Ausbruchsgeschehens zu erleichtern. Die Beschäftigten müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.
 
 

Dürfen erkrankte Kinder in die Kindertageseinrichtung?

Kranke Kinder mit folgenden Krankheitszeichen werden in den Kindertageseinrichtungen nicht betreut: Fieber, Durchfall, starke Bauchschmerzen, Hals- und Ohrenschmerzen, starker Husten. Kinder mit milden Krankheitssymptomen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentliches Husten dürfen aus epidemiologischer Sicht die Einrichtung einschränkt oder sogar ganz besuchen. Gilt für die Einrichtung aufgrund der Lage eine eingeschränkte Notbetreuung, ist die Zahl der Kinder, die die Einrichtung besuchen dürfen, generell zu beschränken. Soweit Kinder im eingeschränktem Notbetrieb die Einrichtung grundsätzlich besuchen dürfen, aber milde Krankheitssymptomen aufweisen, dürfen die Kinder die Einrichtung nur nach einem negativen Corona-Test betreten.

Verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Kindes während des Besuchs, ist das Kind möglichst rasch von der Kindertageseinrichtung abzuholen. Ein KiTa-Besuch ist dann möglich, wenn wieder ein guten Allgemeinzustand des Kindes erreicht ist und die Symptome abgeklungen sind, insbesondere Fieberfreiheit besteht.

 

Wie sieht es mit den Weihnachtsferien aus?

Der Ferienbeginn wird vorgezogen, sie starten am 19. Dezember 2020. Demnach ist Freitag, 18. Dezember 2020, der letzte Schultag.

Das bayerische Gesundheitsministerium hat hierzu weitere Informationen zusammengestellt.

 

 

 

 

 

 

 

26.11.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Kontakt