Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Wichtige Regelungen

Bayernweite Regelungen zum täglichen Leben

Vom 24. November bis 15. Dezember gelten bayernweit verschärfte Corona-Regeln. 

Gibt es Kontaktbeschränkungen?
Ja, und zwar für Ungeimpfte und Nichtgenesene. Für sie ist der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands erlaubt. Die Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen darf dabei nicht überschritten werden. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind, sowie geimpft oder genesene Personen werden nicht mitgezählt. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.


Wo gilt 2G?
Zugang zu bestimmten Bereichen haben nur Personen, die geimpft oder genesen sind oder noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind. Folgende Bereiche sind u.a. betroffen: Gastronomie, Beherbergungsbetriebe, Hochschulen, Bibliotheken, Archive, berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung, Musikschulen, Fahrschulen, Veranstaltungen von Parteien und Wählervereinigungen, Dienstleistungen bei einer unabdingbaren körperlichen Nähe zum Kunden und die keine medizinische, therapeutische oder pflegerische Leistung sind.


Wo gilt 2G-Plus?
Der Zugang zu öffentlichen und privaten Veranstaltungen außerhalb privater Räumlichkeiten, zu Sportstätten, zur praktischer Sportausbildung, Theatern, Opern, Konzerthäusern, Kinos, Museen, Ausstellungen, Bädern, Saunen, Solarien, Fitnessstudios, Führungen und weitere ist Personen erlaubt, die geimpft oder genesen sind und zusätzlich über einen Testnachweis verfügen sowie Kindern, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind. Während der gesamten Veranstaltung ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, einzuhalten.


Gibt es Ausnahmen von den "G-Regelungen"?
Ja. Ausgenommen sind u.a. der Groß- und Einzelhandel - jedoch mit einer Quadratmeterbegrenzung von 10m² pro Kunde - und medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen.


Was gilt neben den "G-Regelungen?
Das Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sowie Volksfeste sind untersagt. Für die Gastronomie gilt eine Sperrstunde zwischen 22:00 und 5:00 Uhr. Die Abgabe und Lieferung von zur Mitnahme bestimmten Speisen und Getränken ist stets zulässig. Clubs, Diskotheken, Bordellbetriebe und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sowie reine Schankwirtschaften sind geschlossen.


Wer kontrolliert die Einhaltung?
Die Einhaltung der Regeln muss vom Betreiber kontrolliert werden. Gäste und Besucher sowie Betreiber, die sich nicht daran halten, müssen mit einem Bußgeld rechnen. Die Bayerische Staatsregierung sieht die Einhaltung der geltenden Bestimmungen als essenziell für das Funktionieren der Maßnahmen. Die polizeilichen Kontrollen werden deswegen nochmals intensiviert.


Kann es noch strengere Regelungen geben?
Ja. Überschreitet im Stadtgebiet die Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) den Wert von 1.000, sind alle Veranstaltungen untersagt und die Gastronomie wird geschlossen. Ebenso schließen müssen dann u.a. Bibliotheken, Museen, Kinos, Ausstellungen, Fitnessstudios. Die Stadt Erlangen macht dies dann amtlich bekannt im Amtsblatt "Die amtlichen Seiten", das hier aufgrufen und kostenlos als Newsletter bestellt werden kann.


Wo gibt es diese bayernweit geltenden Regelungen im Detail?
Sie wurden in einer strukturierten Übersicht durch das Bayerische Innenministerium zusammengestellt .

Ausführlich informiert auch das Bayerische Gesundheitsministerium (auch in Gebärden- und in leichter Sprache) - hier auf seiner Webseite.

Zudem gibt es bundeseinheitliche Regelungen wie z.B. 3G am Arbeitsplatz und im öffentlichen Personennahverkehr. Sie können hier aufgerufen werden.



 

 

25.11.2021
» zurück zur Übersicht