Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

So schützen Sie sich

Wie vermeide ich Infektionen? Was tue ich, wenn ich glaube, dass ich infiziert bin?

Wer glaubt, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben und erkrankt ist, muss sich zunächst telefonisch an seinen Hausarzt oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon 116 117) wenden. Hier finden Sie weitere Infos. 

Stadt und Landkreis bitten dringend darum, auf keinen Fall unangemeldet im gemeinsamen Corona-Virus-Testzentrum in Erlangen zu erscheinen. Getestet werden dort ausschließlich Personen, die über den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon 116 117), den Hausarzt oder Kinderarzt zugewiesen werden. Eine Testung ohne Termin ist nicht möglich. Der Hausbesuchsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern wird in reduzierter Form weiter betrieben, um Testungen für Ältere bzw. Immobile zu ermöglichen. Getestet werden nur Personen, die Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung durch das Corona-Virus hinweisen und sich in den letzten 14 Tagen in einem Gebiet aufgehalten haben, das vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet oder besonders betroffenes Gebiet eingestuft ist, oder in den letzten 14 Tagen in unmittelbaren Kontakt mit Personen gekommen sind, bei denen das Corona-Virus festgestellt wurde.

So vermeiden Sie Infektionen:

  • Korrekte Händehygiene: Regelmäßiges, gründliches Händewaschen unter fließendem Wasser mit Seife für 20 bis 30 Sekunden.
  • Ungewaschene Hände aus dem Gesicht (v.a. Mund, Nase und Augen) fernhalten.
  • Korrekte Hustenetikette: Sie umfasst das Abdecken von Mund und Nase während des Hustens oder Niesens mit Taschentüchern oder gebeugtem Ellbogen, gefolgt von Händehygiene.
  • Einhalten eines Mindestabstandes (ca. 1,50 bis 2 Meter) von krankheitsverdächtigen Personen.
  • Bilden Sie keine Gruppen.
  • Regelmäßiges Lüften von Räumen.
  • Ruhiger gesundheitsbewusster Lebensstil.
  • Das Tragen von Alltagsmasken im ÖPNV und in Geschäften. (Ab 27. April 2020 Maskenpflicht in Bayern.) Hier gibt es eine Liste von Läden in Erlangen, die Mund-Nasen-Bedeckungen anbieten: www.erlangen.info/maskenpflicht

Fachlich weiterführende Informationen finden sich unter:

Für fachliche Fragen hat das für das Stadtgebiet Erlangen zuständige Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Erlangen-Höchstadt ein Informationstelefon eingerichtet. Rufnummer: 09131/803-2680. Erreichbarkeit: Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 16:00 Uhr und Freitag von 8:30 bis 12:00 Uhr.

Infizierte Personen müssen zudem auf die richtige Entsorgung des anfallenden Mülls achten. Entsprechende Informationen gibt es beim Bayerischen Landesamtes für Umwelt.

05.05.2020
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Bürgertelefon geschaltet

Kontakt - Icon von Those Icons

Das Bürgertelefon der Stadt ist unter der Rufnummer 09131/866-866 erreichbar. Dort wird Auskunft zu allen die Stadtverwaltung betreffenden Maßnahmen und Entscheidungen gegeben. Es erfolgt aber keine medizinische Beratung.

» mehr lesen