Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

So schützen Sie sich

Mund-Nasen-Bedeckung oftmals Pflicht

Um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, muss im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie vor und in allen Geschäften und öffentlichen Einrichtungen eine Mund-Nase-Bedeckung (ebenfalls bekannt als „Community-Maske“) getragen werden. Dies gilt übrigens auch für die Märkte im Stadtgebiet und für das Betreten der städtischen Dienststellen.

Im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel muss seit 18. Januar 2021 eine FFP2-Maske getragen werden. Das hat die Bayerische Staatsregierung am 12. Januar 2021 beschlossen. Grund ist die weiterhin sehr hohe Infektionsdynamik, zudem soll eine stärkere Eindämmung des Infektionsgeschehens erreicht werden.

Eine Maskenpflicht gilt zudem überall dort im Erlanger Stadtgebiet, wo Menschen dichter oder länger zusammenkommen. Das gilt insbesondere auf den stark frequentierten Straßen und Plätzen in der Innenstadt entlang der Fußgängerzone. Die genauen Plätze gibt es hier.

Neben dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt es auch weiterhin, Hygiene- und Abstandsregeln konsequent einzuhalten. Besonders wichtig bleibt es, regelmäßig gründlich Hände zu waschen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es beim Gesundheitsministerium im Internet unter www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen.

 

20.01.2021
» zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Geschäfte, Dienstleistungen, Gastronomie

Geschäfte - Icon von Freepik

Gastronomiebetriebe sowie Bars, Kneipen und ähnliche Einrichtungen sind nach wie vor geschlossen. Seit 16. Dezember ist der Einzelhandel größtenteils zu. Für Teile der Innenstadt und am Bohlenplatz gilt ganztägig Maskenpflicht. Im Einzelhandel muss seit 18. Januar 2021 eine FFP2-Maske getragen werden.

» mehr lesen