Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sommerkonzerte 2020

Erlanger Sommerkonzerte 2021

an acht Samstagen vom 12. Juni bis 14. August, 
jeweils um 19:00 Uhr im Heinrich-Kirchner-Skulpturengarten am Burgberg

Auch in diesem Jahr wird das Kulturamt wieder die „Erlanger Sommerkonzerte“ im Heinrich-Kirchner-Skulpturengarten durchführen, um Musiker:innen aus der Region die Möglichkeit zum Liveauftritt zu bieten und damit die Kultur in der Stadt zu beleben. Denn auch 2021 können die beliebten Schlossgartenkonzerte aufgrund des weiter andauernden Verbots von Großveranstaltungen wegen der COVID-19-Pandemie nicht stattfinden. Das musikalische Spektrum der diesjährigen Sommerkonzertreihe reicht von Alter Musik über Klassik bis zu zeitgenössischen Kompositionen, von Blues bis Weltmusik. 

Die Konzerte finden im Zeitraum Mitte Juni bis Mitte August an acht Samstagen, jeweils um 19:00 Uhr auf der oberen Wiese im Burgberggarten, statt. Aufgrund der weiterhin geltenden Infektionsschutz-Bestimmungen müssen Eintrittskarten im Vorverkauf erworben werden. Der Vorverkauf startet immer eine Woche vor dem jeweiligen Konzert.

Programm

12.06. | Esterhazy-Quartett & Lucas Linner – Zauber der Klarinette
19.06. | Trigane – Salon International
03.07. | Roots Blues – Der Sound des Blues – archaisch und pur
10.07. | Upon a Summer’s Day – Musik aus Rennaissance und Frühbarock
17.07. | Duo Miro – „Kling Klang“ – Liedmomente
31.07. | Duo Viennese – Zeitreise auf zwei Violinen
07.08. | Porter Percussion Duo – Bunte Vielfalt von Barock bis Neuer Musik
14.08. | Argile Trance Band – global music

Den Auftakt macht am 12. Juni das Esterhazy-Quartett und als Solist der Klarinettist Lucas Linner. Das Esterhazy-Quartett gehört zu den Streichquartetten, die sich neben klassischen Werken auch gerne mit anderen Musikgattungen befassen. Unter dem Motto „Zauber der Klarinette steht als Highlight des Konzerts Mozarts wunderbares Klarinettenquintett A-Dur auf dem Programm.

Am 19. Juni geht es mit dem Ensemble Trigane auf einen wilden Streifzug durch die europäischen Tanzsäle und Bars der 1920er bis 1950er Jahre. Mit viel Humor und Spielfreude bringt das Trio Salonmusik, Tango, Gypsy Swing, Czárdás, Musette und vieles mehr zu Gehör. Eine magische Mischung, die bei den Hörer:innen stets akutes Fernweh auslöst.

Drei Musiker mit jahrzehntelanger Bühnenerfahrung haben sich am 3. Juli mit Roots Blues ganz dem lupenreinen Blues verschrieben. Peter Pelzner, Gitarre und Vocals, Tilmann Uhl am Piano und am Kontrabass Johannes Göller präsentieren einen Sound, der von allem Überflüssigen befreit die Musik zu ihren Wurzeln zurückführt. Neben Klassiker werden auch Eigenkompositionen zu hören sein.

Zu einem Sommerabend mit Musik aus Renaissance und Frühbarock laden am 10. Juli unter dem Motto „Upon a Summer’s Day“ Armin Köbler (Flöte), Verena Kronseder (Gambe) und Christine Riessner (Laute) ein. Es erklingen Variationen des berühmten „Greensleeves“ und Vertonungen von Nachtigallrufen beleben den Garten ebenso wie Tänze aus John Playfords „The English Dancing Master“.

Am 17. Juli verzaubert das Duo Miro mit „Kling Klang“ – Liedmomente. Die Mezzosopranistin Maria van Eldik und der Pianist Christoph Orendi präsentieren Lieder aus allen Epochen zum Schmunzeln, Träumen und Nachdenken. Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Francis Poulenc, Benjamin Britten, Georg Kreisler, Richard Strauss und Stefan Wolpe.

Eine Zeitreise auf zwei Violinen unternimmt das Duo Viennese am 31. Juli. Das Programm des Duos, Monika Hager-Zalejski und Pawel Zalejski, umfasst eine Zeitspanne von 1550 bis 1991, in der sie in betörenden Gesängen der Renaissance, in tänzerischen Rhythmen Johann Sebastian Bachs, in romantisch-historisierenden Klängen Max Regers und in meditativen Tönen Arvo Pärts die Vielfältigkeit der Ein- und Zweistimmigkeit erkunden. 
Kartenvorverkauf ab 24. Juli, 10:00 Uhr online und an den bekannten Vorverkaufsstellen

Das Porter Percussion Duo präsentiert am 7. August auf zwei Marimbas eine bunte Vielfalt an Werken, von Barock bis zeitgenössische Musik. Mit ihrem ganz eigenen Stil changieren die beiden Schwestern, Jessica und Vanessa Porter, zwischen verschiedenen Musikstilen und geben den für ihr Instrument teils fremden Epochen einen ganz neuen und dennoch vertrauten Klang.

Global Music beschließt am 14. August die diesjährige Konzertreihe. Das interkulturelle Musikprojekt „Argile“ des Nürnberger Musikers Dieter Weberpals feiert 2021 sein 40-jähriges Bestehen. Die Argile Trance Band spielt im Trio Musik aus der langjährigen Bandgeschichte. Edda B. mit ihren Handpans, der Perkussionist Hamidou und Dieter Weberpals mit diversen Flöten regen zwischen lyrischen Parts, zweistimmigen Gesängen und Trance-Grooves die Sinne an. Ein Hörabenteuer der besonderen Art. 

 

Karten und wichtige Informationen

Karten für die Erlanger Sommerkonzerte 2021 müssen im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.reservix.de für 8,00 bzw. 4,00 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr und nur unter Angabe der Kontaktdaten erworben werden. Es gibt keine Abendkasse. Das Veranstaltungsgelände darf, bis man seinen Platz eingenommen hat, nur  mit Mund-Nasen-Bedeckung in Form einer FFP2-Maske betreten werden. Derzeit dürfen Personen aus einem Haushalt nebeneinandersitzen, ansonsten ist das bekannte Abstandsgebot von 1,50 Metern einzuhalten.

Einlass auf die Veranstaltungswiese ist 30 Minuten vor Konzertbeginn unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Abstands- und Hygienevorschriften abhängig vom aktuellen Inzidenzwert. Die aktuelle Inzidenz in Erlangen sowie die geltenden Infektionsschutzregeln sind hier zu finden: www.erlangen.de/corona

Die Konzerte finden auch bei Regen statt. Der Veranstaltungsort kann über den Fußweg von „An den Kellern“ oder über den Enkesteig von der Burgbergstraße 71 aus erreicht werden. Die Konzerte dauern jeweils 60 Minuten.

 

Maßnahmen zum Infektionsschutz

Einlass auf die Veranstaltungswiese ist 30 Minuten vor Konzertbeginn unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygienevorschriften. Es gilt die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung mit einer FFP2-Maske. Am Platz kann die Maske abgenommen werden. Um gemeinsame Plätze zu gewährleisten, müssen alle Karten in einem Kartenkauf erworben werden. Ein nachträgliches Umsetzen ist leider nicht möglich. Ansonsten ist auf dem Veranstaltungsgelände das bekannte Abstandsgebot von 1,50 Metern einzuhalten.

Abhängig vom aktuellen Inzidenzwert in Erlangen ist es möglich, dass der Einlass nur mit einem nachweisbaren tagesaktuellen, negativen Corona-Test gewährt wird. Bei einer Inzidenz über 50: Nur mit negativem Testergebnis. Bei einer Inzidenz unter 50: Ohne Test. Der Test muss im Vorfeld durchgeführt werden, es wird nicht vor Ort getestet. Von der Testpflicht befreit sind vollständig Geimpfte sowie Genesene. Die aktuelle Inzidenz in Erlangen ist hier zu finden: https://www.erlangen.de

 

Leporello der Erlanger Sommerkonzerte 2021 zum Download

 

Veranstalter

Kulturamt der Stadt Erlangen
Abteilung Festivals und Programme
Gebbertstr. 1
91052 Erlangen
Tel. 09131/86-1408
www.erlangen.de/sommerkonzerte

 

19.07.2021
» zurück zur Übersicht