Sie haben Javascript deaktiviert und können somit nicht alle Funktionen dieser Website benutzen. Um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu ermöglichen, sollten Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.


Pflegestützpunkt Erlangen

Pflege kann jeden (be)treffen


In Erlangen leben rund 3.000 Menschen, die pflegebedürftig im Sinne der gesetzlichen Pflegeversicherung sind. Neben der täglichen Versorgung stellen sich viele weitere Herausforderungen und Fragen für die Betroffenen, ihre Angehörigen und andere nahestehende Menschen, die sich kümmern.

Information und Beratung rund um das Thema Pflege

Der Pflegestützpunkt berät alle Bürgerinnen und Bürger

  • individuell
  • umfassend
  • neutral
  • kostenfrei

u.a. zu folgenden Themen und Fragestellungen:

  • Information zu allen Fragen der Pflege und zur Pflegeversicherung (z.B. Voraussetzungen, Antragstellung, Leistungen und Finanzierung) sowie über Leistungen und Hilfen anderer Träger;
  • Information über das gesamte Pflege- und Dienstleistungsangebot in Erlangen;
  • Information über spezielle Pflegeleistungen (z.B. bei Demenz, Intensivpflege, Palliative Versorgung, 24-Stunden-Pflege);
  • Auskunft über freie Plätze in der Kurzzeit- oder Tagespflege, in Pflegeheimen und anderen Wohnformen;
  • Suche nach Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Angehörige;
  • Hilfe bei Widersprüchen und als Beschwerde- und Schlichtungsstelle bei Streitfragen in der Pflege;
  • Beratung zu Fragen der hilfe- und pflegebedürftigen Menschen und ihrer An- und Zugehörigen unter Einbeziehung der persönlichen Situation;
  • Pflegeberatung in komplexen Pflegesituationen und Erarbeitung eines individuellen Versorgungsplans (neben pflegerischer Unterstützung beispielsweise auch Einbeziehung möglicher Sozialleistungen und anderer bedarfsgerechter Hilfen);
  • Vorsorgende Beratung zum Thema Pflege.

Der Pflegestützpunkt verspricht Hilfe im „Pflegedschungel“. Gemeinsam mit den Betroffenen suchen die Pflegeberaterinnen nach passenden, individuellen Lösungen und vermitteln bei Bedarf an weiterführende Fachdienst- und Beratungsstellen.

Der Pflegestützpunkt wirkt hierfür mit dem Verein Dreycedern e.V. und weiteren Fachstellen, Pflegediensten und -einrichtungen, Behörden, Beratungsangeboten oder Initiativen aus Gesundheit und Pflege zusammen.

Der Bezirk Mittelfranken bietet im Pflegestützpunkt alle vierzehn Tage seine wohnortnahe stundenweise Beratung über finanzielle Leistungen der gesetzlichen Hilfe zur Pflege und unterstützt bei Antragstellungen. Damit werden jene Betroffene entlastet, die den Eigenanteil zur Finanzierung der Pflege nicht aus eigenen Mitteln tragen können.

Beratungsangebote unter einem Dach

Der Pflegestützpunkt befindet sich im Rathaus (5. OG). Eine telefonische Anmeldung ist notwendig.

Voraussichtlich im Dezember zieht der Pflegestützpunkt vom Rathaus in größere, ebenerdig gelegene und barrierefreie Beratungsräume in der Nägelsbachstraße 38.

Mit umziehen werden dann auch die Senioren- und Wohnberatung und die Beratung für Menschen mit Behinderung.

In benachbarten Räumen befindet sich ebenfalls ab Dezember außerdem die Rentenberatung der Stadt Erlangen.

Zentral gelegen und unweit von Bushaltestellen, entsteht in Erlangen damit ein umfassendes, vernetztes und leicht erreichbares Beratungsangebot unter einem Dach, das fachkundige Information und Beratung gebündelt und auf kurzen Wegen ermöglicht.

Träger des Pflegestützpunkts Erlangen

Der Pflegestützpunkt Erlangen wird gemeinsam von der Stadt Erlangen, den gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen und dem Bezirk Mittelfranken getragen und finanziert.

Tafelmaier Outline Logo                Bezirk Mfr Logo

  AOK Logo                              Logo SBK   

       IKKclassic Logo               Knappschaft Logo              SVLFG Logo
     www.knappschaft.de
Ersatzkassen Logo

Durch die gemeinsame Trägerschaft und Finanzierung kann das bisherige Beratungsangebot der städtischen trägerunabhängigen Pflegeberatung im Pflegestützpunkt Erlangen personell aufgestockt und räumlich erweitert werden. Denn der Bedarf an Pflege wird weiter steigen, und damit werden verstärkt umfassende Information und fachliche Beratung notwendig sein.

Der Pflegestützpunkt wird

StMGP Logo

Kontakt

Rathausplatz 1, 91052 Erlangen

Lisa Neubert (Pflegeberaterin § 7a SGB XI), Zi. 502
Jessica Schönstein (Pflegeberaterin § 7a SGB XI), Zi. 501

Eine vorherige Terminvereinbarung ist notwendig. Termine sind auch außerhalb der genannten Sprechzeiten möglich.

Auf Wunsch sind auch Hausbesuche möglich.

Termine für die Beratung zur Hilfe zur Pflege des Bezirks Mittelfranken können über den Pflegestützpunkt vereinbart werden.

Telefon: 0 91 31 – 86 23 29
Fax: 0 91 31 – 86 27 27
E-Mail: pflegestuetzpunkt@stadt.erlangen.de
Internet:  www.erlangen.de/pflegestuetzpunkt

Sprechzeiten

Montag: 9 – 11 Uhr und 14 – 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 9 – 11 Uhr